Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Zweite Pflanzaktion am 26. April 2008.

Hochzeitspark wird 2009 erweitert

Nächster Pflanztermin am 1. November 2008
Mai 2008

Der Himmel ist blau, die Sonne strahlt – das ideale Wetter, um einen Baum zu pflanzen. Das dachten sich auch 16 Paare und Familien am 26. April diesen Jahres und machten sich auf nach Marzahn. Zwischen Ludwig-Renn-Straße und Alfred-Döblin-Straße gibt es kleines Areal, das noch ein Geheimtipp ist – Berlins erster Hochzeitspark. Dort wurden im November vergangenen Jahres die ersten 12 Bäume gepflanzt, diesmal sollten 16 hinzukommen. Anlässe waren das Ja-Wort junger Paare oder die Goldene Hochzeit der Eltern, die Geburt eines Kindes oder der 90. Geburtstag der Uroma.

Zweimal im Jahr wird gepflanzt, im April und im November. Aus einer Liste mit 14 einheimischen Baumarten kann ausgewählt werden, zum Beispiel Trauben-Kirsche, Bergahorn, Eberesche und Sommerlinde. Zu jedem gesetzten Baum gibt es ein Zertifikat mit Namen, Datum und Pflanzort. Für den nächsten Termin am 1. November 2008 gibt es schon zahlreiche Anmeldungen. Allerdings sind nur noch 16 Baumringe frei. Das große Interesse hat die Organisatoren - der mit Stadtumbau Ost-Mitteln geförderte Park ist ein Gemeinschaftsprojekt des Natur- und Umweltamtes Marzahn-Hellersdorf, der Lokalen Agenda und des Quartiersmanagements Mehrower Allee - schon überrascht. Deshalb ist vorgesehen, im nächsten Jahr das Areal zu erweitern, damit noch einmal 40 bis 50 Bäume Platz finden. Gleich nebenan gibt es eine Freifläche einer ehemaligen Schule, die  landschaftsgärtnerisch gestaltet wird. Eine weitere Erschließung freier Flächen ist für 2010 geplant.

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Von: Text: Foto: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung