Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Kinder haben den Park bereits in Besitz genommen.

Stadtteilpark übergeben

Namensgeberin ist die ehemalige Politikerin Regine Hildebrandt
Juni 2007

Am 22. Juni wurde der neu gebaute Stadtteilpark am U-Bahnhof Hellersdorf nach Regine Hildebrandt benannt und der Öffentlichkeit übergeben.
Nach der Begrüßung durch die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle sprach die Vizepräsidentin des Bundestages, Petra Pau. Sie freute sich, dass der Park den Namen dieser couragierten Politikerin erhält: “In ganz Deutschland gibt es Straßen und Plätze, die ihren Namen tragen, nun hat Berlin nachgezogen“.
„Der tiefere Sinn des Lebens liegt im Miteinander“, an diesen Leitspruch der beliebten Politikerin erinnerte die Staatssekretärin für Stadtentwicklung, Hella Dunger-Löper, und verband ihn mit der Hoffnung, dass dieser Park ein Ort der Begegnung wird.
„Unsere naturliebende Mutter hätte sich über diesen Park gefreut“, so Elske Hildebrandt, die Tochter von Regine Hildebrand.

Der Bezirksstadtrat für Ökologische Stadtentwicklung, Norbert Lüdtke, übergab den Park an die Öffentlichkeit und erinnerte noch einmal an die lange Geschichte der Entstehung. Er bedankte sich besonders bei den Kolleginnen und Kollegen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, bei seinem Vorgänger, Dr. Heinrich Niemann, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtplanungsamtes und des Natur- und Umweltamtes, die es ermöglichten, dass dieser Park gebaut werden konnte.

Bereits Anfang der 1990-erJahre erfolgten die ersten Planungen. Die damalige MEGA-Gruppe sollte im Rahmen von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen den Park bauen und gestalten. Nach deren Insolvenz waren vorerst keine Gelder für diesen Park vorhanden. Unterstützung kam von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die Mittel aus den Programmen „Stadtumbau Ost“ und "Wohnunmfeldverbessernde Maßnahmen" zur Verfügung stellte.
Der erste bis dritte Bauabschnitt ist abgeschlossen, der vierte soll 2008 weitergeführt werden.


Von: Quelle: BA, bearb.: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung