Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


So sehen die "mufus" aus und lassen sich vielseitig verwenden.

Mufus im Schorfheideviertel

Ergebnisse der Charette vorgestellt
Mai 2007

Boxen aus Stahlbeton und wetterfestem Marmorspritzguß sollen sich locker auf den insgesamt 13 000 Quadratmeter großen Flächen an der Schorfheide und Kölpiner Straße in Marzahn NordWest gruppieren, eingerahmt von märkischen Kiefern zwischen sanften Grashügeln. Dieses Konzept als Ergebnis einer Charette, der ersten von dieser Größenordnung in Berlin, zum Thema: „Welche Perspektiven hat das Wohnen am Stadtrand"“, an denen sich rund 150 Anwohner, Akteure, Vertreter von Vereinen, Projekten und Schulen beteiligten, stellte die Wohnungsbaugesellschaft Marzahn am 21. Mai der Öffentlichkeit vor.
Mufu ist die Abkürzung für Multifunktionsbox, in der Autos geparkt, Hausrat gelagert oder dem Hobby nachgegangen werden kann. Einer der Vorschläge war der Bau von Garagen, da es in dem Stadtteil eher weniger Stellplätze gibt. Doch auch Abstellfläche ist in den umliegenden Elfgeschossern nicht ausreichend vorhanden, so dass sich mit den Boxen mehrere Bewohnerwünsche realisieren lassen.

Der Bezirksstadtrat für ökologische Stadtentwicklung, Norbert Lüdke, betonte, das mit dieser Form der Bürgerbeteiligung eine neue Qualität erreicht wurde. Hans Panhoff von der QuartiersAgentur Marzahn NordWest, die die Planwerkstatt initiierte, freute sich, dass sich die Bewohner so aktiv beteiligten und Ideen einbrachten, die für den Stadtteil auch verträglich sind.
Frank Bielka vom Vorstand der DEGEWO-Gruppe unterstrich: „Das Konzept der Bewohner besticht durch Kreativität und ist auch praktisch umsetzbar. Das ist für uns besonders erfreulich, denn neue Ideen müssen auch finanzierbar sein.“ Derzeit werden im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf die Bedingungen und Kosten geprüft, um Bewohnern Angebote zum Kauf oder zur Pacht der Boxen machen zu können. Gut zwanzig Interessenten gibt es für die rund 8500 Euro teuren Kästen.
Mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost in Höhe von 350.000 Euro werden die durch den Rückbau von 394 Wohnungen in dem Viertel entstandenen Grün- und Freiflächen in den Jahren 2007/08 gestaltet.





Von: Quelle: WBG Marzahn, bearb./Foto: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung