Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Grafik "Beteiligungsmobil" zeigt einen Bus voller Jugendlicher und Kinder.

Jugendjury entschied Vergabe der Preisgelder

Die Sieger des Jugendwettbewerb Stadtumbau Ost wurden am 13. September 2005 gewählt.
September 2005

Der Jugendwettbewerb Stadtumbau Ost - vom Deutschen Kinderhilfswerk als bestes jugendpolitisches Beteiligungsprojekt preisgekrönt - wurde am 13. September 2005 in vierter Auflage neu entschieden.

Organisiert vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, einem Projekt des Humanistischen Verbandes Deutschlands, Landesverband Berlin e.V., waren Jugendeinrichtungen und Oberschulen des Stadtteils Hellersdorf-Süd aufgerufen, ihre Ideen im Wettbewerb zu entwickeln. Dafür standen insgesamt 26.000 Euro zur Verfügung, um Projektideen der Jugendlichen umzusetzen.

Angemeldet wurden Vorhaben wie die Ausgestaltung eines Schulhofs, der Bau eines Bühnendachs, Ausrüstung und Umgestaltung von Klubräumen, ein Zeitungsprojekt und eine Theaterwerkstatt. '

Das Kinder- und Jugendbüro formierte eine Jury, in der ausschließlich Jugendliche stimmberechtigt waren. Am 13. September fand die Präsentation der Projekte und Entscheidung über die Preisträger im Kulturforum Hellersdorf statt. Dafür hatten die Projektgruppen der beteiligten Klubs und Schulen Modelle gebaut und Multimedia-Auftritte vorbereitet. Ganz vorne landeten die Sportjugend Hellersdorf, der Kulturring Berlin, die Lorenz-Oberschule und der Jugendklub „Lubminer“. Weitere Gewinner waren der Jugendklub „Titanic“ und der Stadtteiltreff.

Es gab großen Jubel bei der Verkündung der Preisträger, die von Verantwortlichen der Stadtplanung, des Jugendamtes und des Jugendhilfeausschusses ausgezeichnet wurden. "Bis heute habe ich noch nie erlebt, dass man Jugendliche so selbständig wichtige Entscheidungen fällen lässt", würdigte ein Jugendlicher der Sportjugend Hellersdorf den Wettbewerb.

Weitere Infos: http://www.kijubue.de

Von: Text: Humanistischer Verband Deutschland, Landesverband Berlin- gekürzt; Grafik: www.kijubue.de

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung