Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Hier soll das Chill-Objekt "Angelo" später stehen - Workshop mit Kindern und Jugendlichen im Haus Kompass
Arbeit am Modell von "Angelo"
Auch für "Neugno" des Jugendklubs Anna Landsberger wurde in einem Workshop ein detailliertes Modell gebastelt. Alle Fotos von © Julia Geiss

Baubeginn für Chilling Dreams

Kinder- Jugendteams bauen mit KünstlerInnen Außenmöbel für die IGA und ihre eigenen Einrichtungen
September 2016

Am 8. Juli 2016 fiel die Entscheidung, welche der eingereichten Ideen von Kinder- und Jugendgruppen des Beteiligungsprojektes Chilling Dreams verwirklicht werden. Eine Fachjury hatte aus 13 Projektvorschlägen fünf ausgewählt, die nun auf den Freiflächen der Einrichtungen Haus Babylon, Kompass, Joker, Kinderkeller und Anna Landsberger in Marzahn-Hellersdorf Gestalt annehmen.

In den Sommermonaten fanden vor Ort Workshops der Kinder mit Künstlern und Künstlerinnen statt. Dabei wurde unter anderem über Materialien, Größenordnungen, Farben und die genauen Standorte debattiert. Aus den Ideen und Modellen der Kinder erarbeiteten die Künstlerinnen und Künstler Entwürfe und Detailzeichnungen, machten statische Berechnungen und prüften Materialien, die sie am 6. September den Verantwortlichen im Bezirksamt vorstellten.

Auch hier wurde heiß diskutiert, denn die Objekte sollen während der Internationalen Gartenausstellung von April bis Oktober auf der IGA-Fläche stehen, was einen mehrmaligen Auf- und Abbau der Objekte bedeutet. Diese sind im Schnitt drei mal drei mal drei Meter groß und werden aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. So entstehen ein Sandsteinengel, Schneckenschaukeln, Robinienstämme mit Dächern, PVC-Höhlen, Iglus mit Sicherheitsnetzen und Federn. Für das Objekt des Kinderkellers, der über keine eigene Freifläche verfügt, konnte die DEGEWO als Kooperationspartner gewonnen werden.

Nun beginnt das Bauen… Die Künstler und Künstlerinnen bestellen Materialien und spätestens in den Oktoberferien wird in den Einrichtungen gemeinsam mit Kindern fleißig gearbeitet.

Das Projekt wird aus Stadtumbaumitteln finanziert, umgesetzt durch bwgt e.V. und begleitet durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, die IGA und S.T.E.R.N. Berlin als Gebietsbeauftragte. Weitere Informationen unter: www.chilling-dreams.de

Von: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, bearb. A. Stahl, Fotos: Julia Geiss

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung