Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Dokumentation über den Stadtumbau Ost in Marzahn Nord ist am 21. Juni zu sehen

“Marzahn NordWest 11: 4” ein Stimmungsbarometer zum Stadtumbau in Berlins größter Wohnsiedlung ist am 21. Juni im Berliner Tschechow-Theater zu sehen.
Juni 2005

“Marzahn NordWest 11: 4” – ein Stimmungsbarometer zum Stadtumbau in Berlins größter Wohnsiedlung ist am 21. Juni, 19 Uhr, im Berliner Tschechow-Theater an der Märkischen Allee 410 zu sehen, der Eintritt ist frei.

 

 

Ein dreiviertel Jahr lang haben Studenten der UdK Berlin im Auftrag des Quartiersmanagement Marzahn NordWest, eine Langzeitdokumentation über den Stadtrückbau in Berlins größter Wohnsiedlung erarbeitet. Von Juni 2004 bis März 2005 begleitete das Team unter der Leitung von Prof. Barbara Kirchner (Audiovisuelle Kommunikation und Neue Medien) und Produzentin Isolde Asal (Dipl. Kommunikationswirtin) die Umbauarbeiten mit der Kamera und dem Mikrofon.


Die 30-minütige Dokumentation zeigt die zahlreichen Facetten des Stadtumbaus in Marzahn NordWest und konzentriert sich dabei besonders auf die Fragen und Gefühle, welche die Bewohner in diesem aktuellen Prozess bewegen.


Neben Politikern, Stadtplanern und Architekturkritikern kommen in der Dokumentation vor allem die Marzahner selbst zu Wort. Sie sind die Menschen, die in dieser Wohnsiedlung leben und vor allen anderen mit dem Abriss ihrer Wohnhäuser, dem Baulärm, dem Dreck und der Angst vor Unbekanntem zurecht kommen müssen - aber auch erwartungsvoll auf positive Veränderungen hoffen.

Von: Text: R. Friedrich, Quelle: QM Marzahn NordWest, UdK, asal independent film und medienproduktion

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung