Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Der Regine-Hildebrandt-Park ist trotz großer Höhenunterschiede barrierefrei

Austausch in Bewegung - die beliebten "Spazierblicke" werden fortgesetzt

Am 30. Oktober geht es um gesunde Wohlfühlorte in Hellersdorf, am 12. November um Barrierefreiheit
Oktober 2014

Die Alice Salomon Hochschule hat das neue Jahresprogramm für die Spazierblick-Saison 2014/2015 herausgegeben. Die beliebte Veranstaltungsreihe wird am 30. Oktober wieder aufgenommen. Jede dieser Stadtteil(ver!)führungen soll einen anderen, neuen, fremden Blick auf Hellersdorf und den Bezirk eröffnen. Der erste Spaziergang steht unter dem Motto "Gesundheitsförderung und generationsübergreifende Wohlfühlorte".

Spazierblick Gesundheit

Zeit: Donnerstag, 30.10.2014, 14.00 – ca. 16.00 Uhr
Start: Alice Salomon Hochschule (ASH), Haupteingang

Der rund zweistündige Spaziergang will Impulse geben und darüber informieren, wo und wie man im Kiez für Gesundheit aktiv werden kann. Über das Kino Kiste führt der Weg zum Liberty-Park, wo jeder gesundheitsfördernde Techniken selbst ausprobiert kann. Über die Kastanienallee geht es zum Beerenpfuhl. Hier erhalten die Spazierenden durch einzelne Entspannungs- und Atemübungen einen Einblick in Achtsamkeit- und Stressbewältigungstechniken. Auf der Tangermünder Straße führt die Route weiter zum Bürgergarten Helle Oase, wo der Spazierblick zeigt, wo und wie urbanes Gärtnern in einer Großsiedlung möglich ist.

Spazierblick Barrierefreiheit

Zeit: Mittwoch, 12.11.2014, 14.00-16.00 Uhr
Start: ASH, Haupteingang

Am 12. November folgt der Spaziergang „Hellersdorf – barrierefrei?“. Er eröffnet unterschiedliche Blickwinkel auf Hellersdorf - von Menschen im Rollstuhl, Menschen mit Gehbehinderung, Seh– oder Hörbehinderung oder mit kleinen Kindern. Voraussetzung für diesen Spazierblick ist die Bereitschaft für einen Perspektivwechsel: sich z.B. die Augen verbinden zu lassen oder in den Rollstuhl zu setzen.

Über den Regine-Hildebrandt-Park geht es bis zum Cottbusser Tor, wo ein Wohnhaus in Bezug auf Barrierefreiheit näher betrachtet werden soll. Nach dem Einkaufskomplex Helle Mitte und dem Ärztehaus unterziehen wir die Tram einer Praxisprüfung und erkunden die Barrierefreiheit der Haltestelle Hellersdorf U5.

Bis Mitte nächsten Jahres sind weitere 5 Veranstaltungen geplant:

09.12.2014
Stadtteilressourcen rund um das Asylbewerberheim

20.01.2015
Historische Wurzeln der ASH: Alice Salomon Archiv und Bayerisches Viertel in Schöneberg

28.04.2015
Orte für urbanes Gärtnern in Marzahn-Hellersdorf (Radtour)

19.05.2015
Zeitgenössische Kunst zu urbanen Themen

30.06.2015
Marzahn-Hellersdorf - Ort für "Neues Wohnen"? - Wohnungsbaupotentiale und Diversifizierung (Radtour)

Kontakt, Ideen und Nachfragen:

Prof. Dr. Bettina Völter (ASH)
voelter[at]ash-berlin[.]eu
Prof. Dr. Oliver Fehren (ASH)
fehren[at]ash-berlin[.]eu

Von: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl, Foto: Regina Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung