Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Kleine Forscher begreifen die Welt
Ein gut ausgestattetes Labor nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet

Kinderforscherzentrum HELLEUM als herausragende Bildungsidee ausgezeichnet

Erfolg durch Zusammenarbeit von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Schule und Kita
Januar 2014

Das "Kinderforscherzentrum HELLEUM" – ein Kooperationsprojekt des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf, der Alice Salomon Hochschule Berlin und der Außenstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft – wurde am 14. Januar 2014 als herausragende Bildungsidee im bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" ausgezeichnet.

Bezirksbürgermeister Stefan Komoß gratulierte auf der Veranstaltung im HELLEUM zu dem Preis, der der vielbesuchten Institution sozusagen zu ihrem ersten Geburtstag überreicht werden konnte – das ist rekordverdächtig. An dem Erfolg haben viele mitgewirkt. Das Gebäude und die Außenanlagen wurden in Zusammenarbeit von Bezirk und Senat mit Mitteln der Sozialen Stadt und des Stadtumbaus realisiert. Stefan Komoß versprach auf der Grundlage der guten Erfahrungen bald den Anbau für die älteren Kinder und Jugendlichen zu beginnen - das Finanzierungskonzept ist noch in Arbeit.

"Hier wird nachhaltig Wissen vermittelt", betonte die Staatssekretärin für Jugend und Familie, Sigrid Klebba. "Kinder sind neugierig. Was sie selbst erfahren, prägt sich am besten ein. Das Helleum bildet damit den Kontrapunkt zur schulischen Wissensvermittlung. Auch die Ausbildung an der ASH profitiert. Hier wird viel für die Chancengleichheit und für Bildungsgerechtigkeit getan."

Seit Anfang 2013 konnten mehr als 6.000 Kita-Kinder und Grundschüler im Kinderforscherzentrum HELLEUM gemeinsam mit Eltern, Lehrern und Erziehern die naturwissenschaftliche Welt entdecken. Die Idee des Forscherzentrums entstand vor Ort, im Rahmen eines Quartiersmanagementverfahrens. Statt den Kindern fertige Experimente nur zu erklären, steht in der Lernwerkstatt in Marzahn-Hellersdorf das forschende und entdeckende Lernen im Vordergrund. Jeden Vormittag öffnet das HELLEUM den Nachwuchsforschern seine Pforten und führt sie in speziell entwickelten Kursen an die Wunder der modernen Naturwissenschaft heran.

Rund 1.000 Bildungsprojekte aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr am Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" teilgenommen. Eine  Expertenjury wählte insgesamt 52 Projekte aus, die sich in herausragender Weise für mehr Bildung von Kindern und Jugendlichen stark machen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Vorreiter einer gesellschaftlichen Bewegung für mehr Bildung sichtbar zu machen und andere zum Nachmachen zu ermutigen. Die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" hat den Wettbewerb zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland im Januar 2013 zum dritten Mal ausgerufen. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.

Von: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Fotos: Deutschland – Land der Ideen/Bernd Brundert, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung