Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Auch der Spielplatz soll neu gestaltet werden

Bürgerforum zur Umgestaltung des Freiaplatzes fand großes Interesse

Der Lichtenberger Platz wird 2013 mit Mitteln des Stadtumbaus umgestaltet
Februar 2012

Der Freiaplatz ist ein beliebter Treffpunkt und eine der wertvollen grünen Oasen im dicht bebauten Gebiet Frankfurter Allee Nord. 2013 soll er mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost teilweise neu gestaltet werden. Auf einem Bürgerforum am 23. Februar 2012 im Stadtteilzentrum Alt-Lichtenberg sprachen der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel, sowie Mitarbeiter des Bezirksamts Lichtenberg und der Landschaftsplaner Thomas Michael Bauermeister vom Büro gruppeF mit interessierten Anwohnern über ihre Wünsche und die bereits vorliegenden Pläne.

Ende 2011 hatte das Bezirksamt mit dem Büro gruppeF bereits eine Informationsveranstaltung zu den geplanten Baumaßnahmen auf dem Freiaplatz durchgeführt. Kinder und Jugendliche bauten außerdem in zwei Workshops gemeinsam mit den Planerinnen ein Modell, das ihre Vorstellungen vom neugestalteten Spielplatz ausdrückt. Nach der Einführung von Herrn Nünthel zu den neuen Möglichkeiten im Stadtumbaugebiet Frankfurter Allee Nord stellte Herr Bauermeister den Ablauf und die Ergebnisse der Kinder- und Jugendbeteiligung ausführlich vor und erläuterte den daraus entstandenen Vorentwurf.

Ziel der Neugestaltung ist es, die Nutzungskonflikte zwischen Kindern, Jugendlichen, Erholungsuchenden und Hundebesitzern zu entschärfen. Der Platz soll in Zukunft unterschiedliche Aufenthaltsbereiche für die unterschiedlichen Bedürfnisse enthalten, so dass niemand vom Platz verdrängt wird. Die ursprüngliche große Rasenfläche auf der West-Ost-Achse soll wiederhergestellt werden. Der Kleinkinderspielplatz wird an den anderen Spielplatz angegliedert. Dort werden Zonen für die unterschiedlichen Altersgruppen entstehen. Die vorhandene Spielwand wird erhalten und aufgewertet. Auf besonderen Wunsch der Kinder werden erhöhte Spielplattformen angeboten, die unter den Bäumen zum Klettern und Ausschau halten einladen. Tischtennisplatten und Wiesen zum Ballspielen sowie ruhige Rückzugsbereiche sind ebenfalls vorgesehen.

Die Pläne und die Offenheit der PlanerInnen für die Vorschläge der Bürger fanden großen Anklang. Das Stadtteilzentrum in der Hagenstraße will sich bei der Koordinierung der Beteiligung der Bürger an den Stadtumbau- und Sanierungsmaßnahmen im Gebiet Frankfurter Allee Nord besonders engagieren.

Download Vorentwurf (PDF, 8,5 MB)

Von: Text u. Foto: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung