Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Der Freiaplatz im Dezember 2011

15.8.: Einwohnerversammlung zur Gestaltung des Freiaplatzes

Erhöhung der Förderung ermöglicht Überarbeitung des gesamten Platzes
August 2012

Der Freiaplatz liegt im Lichtenberger Quartier Gebiet Frankfurter Allee Nord, das 2011 durch den Berliner Senat zum Sanierungs- und Stadtumbaugebiet erklärt wurde. Die beliebte Grünanlage soll ab diesem Jahr behutsam überarbeitet werden. Hierzu findet am 15. August 2012, um 17.30 Uhr eine Einwohnerversammlung im Stadtteilzentrum Lichtenberg-Nord statt.

Der Freiaplatz ist das erste einer ganzen Reihe von Stadtumbau-Projekten im Gebiet. Der gesamte Park soll unter Erhalt des alten wertvollen Baumbestandes sowie der Hauptwegebeziehungen überarbeitet und neu erlebbar gemacht werden. Der Spielplatz wird saniert und den Bedürfnissen verschiedener Altersgruppen besser angepasst.

Die Entwürfe entstanden nach intensiven Workshops mit Kindern und Jugendlichen. Die Planungen wurden in mehreren Einwohnerversammlungen vorgestellt, diskutiert und entsprechend weiterentwickelt. Ein Highlight des Entwurfs stellte eine Kletter-Halbkugel ("Kletterkalotte") dar, die den lichten Berg symbolisieren soll. Die Bürgerinnen und Bürger hatten den Wunsch geäußert, dieses Symbol in seinen Varianten vor einer Realisierung noch einmal gemeinsam mit dem Planungsbüro zu diskutieren.

Zur Abstimmung letzter Details möchte das Bezirksamt deshalb gemeinsam mit dem Planungsbüro gruppeF noch einmal mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Die Baumaßnahmen sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Einwohnerversammlung:

Mittwoch, der 15. August 2012, um 17.30 Uhr
Stadtteilzentrum Lichtenberg-Nord, Hagenstraße 57

Mehr Informationen inklusive der Entwurfspläne zum Projekt Freiaplatz

Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296 4200 oder per E-Mail

Von: Bezirksamt Lichtenberg, bearb. A. Stahl, Foto: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung