Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Zusätzliche Mittel für den Stadtumbau - Investitionen gegen die Krise

25 Millionen Euro für Schulen und öffentliche Einrichtungen
April 2009

Nach den entsprechenden Beschlüssen des Abgeordnetenhauses von Berlin ist das Investitionspaket für Lichtenberg nun geschnürt.

In diesem und im kommenden Jahr werden Baumaßnahmen für insgesamt etwa 25 Millionen Euro realisiert. Der Großteil des Geldes stammt aus den Konjunkturpaketen I und II, aufgestockt durch Mittel aus dem laufenden Haushalt des Bezirksamtes. Zwei Projektsteuerungsbüros, fünf Architektur- und drei Fachingenieurbüros wurden beauftragt, das Bezirksamt bei der Planung und Durchführung der Maßnahmen zu unterstützen. Sie wurden aus etwa 190 Bewerbern ausgewählt. Die Ausschreibung der Bauleistungen beginnt im Mai.

Die zusätzlichen Mittel für den Stadtumbau werden 2009 für die Dachsanierung der Volkshochschule in der Paul-Junius-Straße verwendet. Die Grundsanierung der Jugendfreizeiteinrichtung „Lücke“ sowie die Sanierung von Schulgebäude und Turnhalle der Immanuel-Kant-Oberschule in der Lückstraße werden ebenfalls mit diesen Mitteln fortgeführt.

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II werden an fünf Schulen, zwei Schulsporthallen und zwei Jugendfreizeiteinrichtungen Dächer, Fassaden und Fenster saniert. Hierfür sind insgesamt 12,35 Millionen Euro geplant. 

Im Schul- und Sportanlagensanierungsprogramm werden im Jahr 2009 etwa 6,4 Millionen Euro in die Sanierung von neun Schulgebäuden, zwei Sporthallen und zwei Sportplätzen investiert.

Die komplette Übersicht über die Bauvorhaben finden Sie im Internet unter www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/aktuell04.html

Von: Quelle: Bezirksamt Lichtenberg, bearb.: A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung