Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Märkisches Viertel

Wettbewerb "Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen"

Teilnahmebekundungen für den Wettbewerb können bis zum 27. Februar 2009 eingereicht werden.
Februar 2009

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ruft gemeinsam mit dem Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen zur Teilnahme an dem Wettbewerb auf.

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee.  "Die Energieeffizienz eines einzelnen Gebäudes kann leicht verbessert werden. Ungleich schwerer ist es, ein ganzes Quartier zu verbessern. Dafür sind umfassende Konzepte für die Koordinierung einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen notwendig. Die Entwicklung dieser Konzepte fördern wir mit unserem Wettbewerb 'Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen'".

Das Märkische Viertel ist ein Beispiel dafür, wie - initiiert durch ein Wohnungsunternehmen - die ganzheitliche Erneuerung einer Großwohnsiedlung gemeinsam mit vielen Partnern angegangen werden kann. Dieser Ansatz stand Pate für den vom BMVBS ausgelobten Wettbewerb.

Lutz Freitag vom GdW: "Das Interesse unserer Wohnungsunternehmen an der energetischen Sanierung und Modernisierung ganzer Quartiere ist groß. Investitionen in integrierte Konzepte für Großsiedlungen einzubinden, ist besonders wirtschaftlich und effektiv. Allerdings erfordern sie auch erhebliche Investitionssummen. Als eindrucksvolles Beispiel für ein ganzheitliches Vorgehen, wie es der Wettbewerb anstrebt, kann die geplante umfassende Modernisierung des 'Märkischen Viertels' durch die GESOBAU in Berlin gelten."

Die Teilnahmebekundungen für den Wettbewerb sind einzureichen beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung:
wettbewerb-grosswohnsiedlungen[at]bbr.bund[.]de . Bis zum 29. Mai 2009 können Konzepte eingesandt werden, wie Siedlungen unter energetischen, sozialen, wohnungswirtschaftlichen und demografischen Aspekten verbessert werden können.

Von: Quelle: BMVBS, bearb. C. Rackow, Foto: S.T.E.R.N. GmbH

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung