Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Mittelerhöhung für energetische Schulsanierung

3,86 Mio. Euro mehr für den Berliner Stadtumbau zur energetischen Schulsanierung.
Januar 2009

Berlin beabsichtigt, die im Zusammenhang mit dem ersten Konjunkturpaket zusätzlich zur Verfügung stehenden Mittel vorrangig zur energetischen Sanierung von Schulen einzusetzen und damit die Aufstockung des Schulanlagensanierungsprogramms zu ergänzen. Für Berlin stehen danach im Programmjahr 2009 zusätzliche Bundesfinanzhilfen in Höhe von 13,56 Mio. € (Investitionspakt 2009) sowie für den Stadtumbau nunmehr höhere Bundesfinanzhilfen von insgesamt 3,86 Mio. € zur Verfügung, die in den Gebieten des Stadtumbaus Ost ebenfalls zusätzlich für die energetische Sanierung von Schulen eingesetzt werden sollen.

Grundlage für die Auswahl der im Investitionspakt 2009 zu fördernden Objekte und Maßnahmen sind die von den Bezirken benannten Prioritäten der baulichen Dringlichkeit der Maßnahmen. Angestrebt ist, die Plausibilitätsprüfungen bis Mitte Februar 2009 durchzuführen, sodass die Bezirke in ca. einem Monat Sicherheit über die Objektauswahl haben und die Ausführungsplanungen und Vergaben beginnen sowie zügig durchführen können.

Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer: „Der Senat stellt jetzt zusätzliche Mittel für die Sanierung von Schulen und Schulsportanlagen zur Verfügung. Diese Mittel werden mit dafür sorgen, dass die Berliner Wirtschaft nicht ins Stocken gerät. Es handelt sich um gut eingesetztes Geld, weil hier konjunkturfördernd die städtische Infrastruktur modernisiert wird, um auch den Herausforderungen des Klimawandels aktiv zu begegnen."

vollständige Pressererklärung (pdf, 107 kB)

Von: Text: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, bearb. C. Rackow

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung