Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Stadtumbau Ost im Umbruch

Zwischen Leitbild und Rendite. Seminar des vhw am 09. Oktober 2008 in Berlin.
September 2008

Nach sechs arbeitsintensiven Jahren zeichnen sich im „Stadtumbau Ost“ sowohl die Meilensteine wie auch die Kernpunkte der künftigen Herausforderungen ab: der Abriss von Wohnungen muss auf hohem Niveau fortgesetzt werden, um einem erneuten Anstieg der Leerstandsquote begegnen zu können. Gleichzeitig richtet sich das stadtentwicklungspolitische Augenmerk zusehends auf die Altbaubestände, die vielfach unter Sanierungs- und Investitionsrückständen leiden.

Zu dieser Thematik veranstaltet der vhw- Bundesverband für Wohneigentum und Stadtentwicklung e.V. am 09. Oktober 2008 in der Katholischen Akademie, Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin, ein Seminar. Die Teilnahmegebühren liegen zwischen 270€ (für Nichtmitglieder) und 90€ (für Studenten).

Als Referenten werden u.a. sprechen Dr. Egbert Dransfeld, Geschäftsführer des Instituts für Bodenmanagement, Dortmund und MDir Dr. Peter Runkel, Leiter der Abteilung Raumordnung, Stadtentwicklung, Wohnen im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin. 

Weitere Informationen im Anmeldeformular (pdf, 63 kB)

Von: Quelle: vhw, bearb. C. Rackow

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung