Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Aus dem Statusbericht zum StEK Oskreuz-Friedrichshain 2010

6.5. Transferveranstaltung "Stadtumbaustrategien zwischen Vision und Praxis" in Wittenberge

Die Anwendung von Stadtumbaukonzepten in der Praxis soll diskutiert werden
März 2014

Die Bundestransferstelle Stadtumbau Ost am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS) lädt für den 6. Mai 2014 zur Stadtumbau-Transferveranstaltung nach Wittenberge. Thema sind die  "Stadtumbaustrategien zwischen Vision und Praxis".

In vielen Kommunen sind städtebauliche Entwicklungskonzepte und Stadtumbaukonzepte in den vergangenen Jahren fortgeschrieben und zu Stadtumbaustrategien verfeinert worden. Beispiele hierfür sind die Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepte in den Berliner Fördergebieten (INSEKs).

Diese neuen Strategien mussten aktuellen Realitäten angepasst werden. Dabei wurde auch darüber reflektiert, ob und warum Konzepte nicht oder nur teilweise so umgesetzt werden konnten, wie ursprünglich geplant. Sind sie im positiven Sinne flexibel oder fehlt eine Verbindlichkeit für die Umsetzung? Die Frage nach der Relevanz von Stadtumbaukonzepten für die Praxis soll in der Veranstaltung diskutiert werden. Zum Einstieg in die Diskussion präsentieren Kommunen ihre Erfahrungen.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Von: Bundestransferstelle Stadtumbau Ost am IRS, Karte: Herwarth + Holz

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung