Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

2. Gemeinschaftsschule - Hüllensanierung des Mehrzweckgebäudes, Bau von Wegen und Freiflächen


Die 2. Gemeinschaftsschule Marzahn-Hellersdorf verfügt über zwei Schulgebäude für die Oberschüler, ein Gebäude für die Grundschüler sowie zwei Sporthallen und ein Mehrzweckgebäude. Das Mehrzweckgebäude dient den 860 Schülerinnen und Schülern der Grund- und der Oberstufe seit 2011 als Mensa und Freizeitbereich.

Die Gebäudehülle des Mehrzweckgebäudes wurde bei laufendem Betrieb mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost energetisch saniert und instandgesetzt. Dazu wurden die Fassade mit einem Wärmedämm­verbund­system abgedichtet, das Dach saniert und der Sonnenschutz vervollständigt. Beachtenswert ist das Farbkonzept: Jede Gebäudeseite ist mit einer eigenen Farbe für Tür- und Fenstereinfassungen besonders gekennzeichnet.

Im Anschluss begann die Neugestaltung der angrenzenden Freiflächen. Das Gebäude erhielt eine Sonnenterrasse für die Mensa und einen neuen behindertengerechten Zugang. Daneben wurde eine große Spielfläche angelegt.

Als erster Schritt zur anstehenden Neugestaltung des Schulhofs der Oberschule wurden 2012 im Rahmen einer weiteren Stadtumbau-Maßnahme neue Verbindungswege zwischen der Grund- und der Oberschule entlang der Schleusinger Straße sowie auf der Ost-West-Achse zum Mehrzweckgebäude und der Sporthalle angelegt. Die öffentlichen Wege erhielten eine spezielle Gestaltung, um den Zusammenhang zwischen den Gebäuden der Schule optisch herzustellen und die Schüler zu leiten.

Mit den beiden Maßnahmen wurden durch Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau Ost wesentliche Beiträge zum Zusammenwachsen der Infrastruktur der beiden Schulen zur Gemeinschaftsschule geleistet. Die Thüringen-Oberschule in der Liebensteiner Straße und die Bruno-Bettelheim-Grundschule in der Schleusinger Straße nehmen seit 2009 am Pilotprojekt Gemeinschafts­schule teil und werden schrittweise zur Kiezschule ausgebaut. Neben Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost wurden dafür Gelder aus dem Gemeinschaftsschulfonds der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie aus dem Berliner Schul- und Sportstättenprogramm für die Anpassung und die Sanierung der Gebäude und des Schulgeländes zur Verfügung gestellt.

Die Sporthalle der Grundschule wurde 2013 bis 2014 ebenfalls mit Mitteln des Stadtumbaus Ost umfassend saniert.

Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Thüringen-Oberschule, bearb. A. Stahl
Stand: April 2016
Die "grüne Seite" des Mehrzweckgebäudes mit Terrasse und Spielbereich (Oktober 2012)
Flachbau mit grünene Fenster- und Türeinfassungen, Schaukelmöbeln, Sitzsteine und Rasenpflaster

Informationen

Adresse:

2. Gemeinschaftsschule
Liebensteiner Straße 24
12687 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Planung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Gesamtkosten:

Mehrzweckgebäude, energet. Sanierung u. behindertenger. Zugang: 346.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, Aufwertung der Außenanlagen: 727.680 EUR, davon 142.680 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, beides inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2011 bis 2012

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Vettel, Frank
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Bürgerdienste u. Facility Management, Service Einheit Facility Management
Tel: (030) 90293 7200
Ouart, Barbara
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 90293 6764
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung