Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Stadtumbau Ost und West


Berlin lebt und verändert sich. Die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur und der wirtschaftliche Strukturwandel erfordern städtebauliche Anpassungen. Für Gebiete mit hohen Geburtenzahlen werden mehr Kitas und Spielplätze benötigt, in anderen Stadtteilen dagegen mehr altersgerechte Wohnungen oder auch mehr Grün.

Bund und Land unterstützen diese Anpassungsprozesse u.a. mit Fördermitteln aus den Programmen Stadtumbau Ost und Stadtumbau West. Die beiden Programme werden von der EU ko-finanziert und in Partnerschaft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der Bezirksämter und Wohnungsunternehmen, der Gewerbetreibenden und Bewohner umgesetzt.

Nachrichten

Der Schulhof der Bötzow-Grundschule wird neu gestaltet

Dezember 2016
Am 13.12. stellen Schule und Architekten die Entwürfe zur Diskussion

Chilling Dreams werden wahr - Bericht aus der Werkstatt des Joker in Hellersdorf

November 2016
Mit den Künstlern von breadedEscalope bauten die Kids ihr erträumtes "Cool-Down"

Bezirksamt Spandau beschloss Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept ISEK für das Gebiet Brunsbüttler Damm/Heerstraße

November 2016
Das Gebiet soll 2017 in die Berliner Förderkulisse des Stadtumbaus aufgenommen werden

Projekt zur Energieeinsparung in Quartieren mit heterogener Struktur abgeschlossen

November 2016
Eigentümer und Mieter wurden detailliert zu energiesparenden Maßnahmen beraten
1 2 >
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Anka Stahl, Fotos Animation: Anka Stahl (1 - 3), Händel-Gymnasium Berlin (4)
Stand: November 2016

Download: Fördergrundlagen und Regelungen zum Förderverfahren

In unserem neuen Download-Bereich sind verschiedene Dateien hinterlegt, die bei der Abwicklung der Projekte im Stadtumbau Ost und West von Nutzen sind.

Neu ist z. B. der Programm-Leitfaden (PDF, 4 MB), außerdem finden Sie die aktuellen Logos der Fördergeber sowie Vorlagen für Bauschilder und Projektinfotafeln.

Aktueller Newsletter

Auch im November ging es mit der intensiven Beteiligung an Konzepten für zukünftige oder bestehende Stadtumbaugebiete weiter. In Schöneberg-Südkreuz wird die Förderung entgegen früheren Plänen fortgeführt und in Spandau hat das Bezirksamt das ISEK für das zweite Stadtumbaugebiet beschlossen. Im Märkischen Viertel wurden Barrieren und Stolperstellen im Straßenraum protokolliert, um Abhilfe zu schaffen. Gebaut wird natürlich weiterhin: zum Beispiel in den fünf Kinder- und Jugendeinrichtungen, die anlässlich der IGA mit Künstlern ihre Chilling Dreams realisieren. Noch mehr zu diesen und anderen Themen im aktuellen Newsletter. Zum Anmeldeformular

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung