Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Stadtumbau Ost und West


Berlin lebt und verändert sich. Die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur und der wirtschaftliche Strukturwandel erfordern städtebauliche Anpassungen. Für Gebiete mit hohen Geburtenzahlen werden mehr Kitas und Spielplätze benötigt, in anderen Stadtteilen dagegen mehr altersgerechte Wohnungen oder auch mehr Grün.

Bund und Land unterstützen diese Anpassungsprozesse u.a. mit Fördermitteln aus den Programmen Stadtumbau Ost und Stadtumbau West. Die beiden Programme werden von der EU ko-finanziert und in Partnerschaft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der Bezirksämter und Wohnungsunternehmen, der Gewerbetreibenden und Bewohner umgesetzt.

Nachrichten

Bundesbauministerin auf Sommerreise

August 2016
100 Millionen zusätzlich: Barbara Hendricks besucht innovative Projekte der Förderprogramme

IGA: Ein Wiesentraum wird wahr

August 2016
Der wunderbare Naturspielplatz im Wuhletal wird am 30.8. neu eingeweiht.

Quartiersräte für das Märkische Viertel gesucht

August 2016
Bewohner sollten sich beteiligen, denn es ist ihr Viertel

„Gemeinsam Denkmale erhalten“

August 2016
Berlin bietet wieder ein volles Programm zum Tag des offenen Denkmals am 10./11. September
1 2 3 4 >
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Anka Stahl, Fotos Animation: Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, (1), Anka Stahl (2 - 4)
Stand: August 2016

Download: Fördergrundlagen und Regelungen zum Förderverfahren

In unserem neuen Download-Bereich sind verschiedene Dateien hinterlegt, die bei der Abwicklung der Projekte im Stadtumbau Ost und West von Nutzen sind.

Neu ist z. B. der Programm-Leitfaden (PDF, 4 MB), außerdem finden Sie die aktuellen Logos der Fördergeber sowie Vorlagen für Bauschilder und Projektinfotafeln.

Aktueller Newsletter

Kinder mit Spaten, Pflanzfläche mit Pflanztöpfen

Im Juli gab es wieder viele Gründe zu feiern - eine Kita, ein Platz und ein Schulhof konnten eingeweiht werden. Kinder und Jugendliche in Marzahn und Hellersdorf bauen zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern Chill-Objekte für die IGA und für ihre Klubs. Im kommenden Stadtumbau-Gebiet Greifswalder Straße hat die Bürger­beteiligung begonnen. Mehr dazu im

aktuellen Newsletter. Zum Anmeldeformular

Dialog zum künftigen Stadtumbaugebiet Greifswalder Straße

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Meinung zu sagen:

Mehr dazu in den News

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung