Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Wollankstraße

Jugendfreizeitstätte M 24


Mühlenstraße 24

Jugendfreizeitstätte M 24; Foto: Jahn, Mack & Partner
 
Der Backsteinbau in der Mühlenstraße 24 wurde einst von der Jüdischen Gemeinde als Lehrlingswohnheim erbaut und diente viele Jahre als Sitz der Caragiale Bibliothek. Im September 2008 wurde das Gebäude nach zweijähriger Sanierung dem Jugendamt zur Nutzung übergeben. Mit dem Umbau sind dringend notwendige altersgerechte Angebote für Jugendliche im Zentrum Alt-Pankow erweitert worden.

Insgesamt wurden ca. 1,7 Mio. Euro in den Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes investiert. Neben der Trockenlegung erfolgten der Einbau eines zweiten Rettungsweges und eines Fahrstuhls. Die Sanitär- und Elektroanlagen sowie der Fußboden sind saniert und die Grundrisse geändert worden. Ein großer Veranstaltungsraum, ein offenes Jugendcafe, eine Kreativwerkstatt, eine Tauchstation, Musikübungsräume, Computerräume sowie weitere multifunktionale Räume stehen jugendlichen Nutzern zur Verfügung. Das Freigelände bietet durch den benachbarten öffentlichen Spiel- und Bolzplatz ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten.

Projektdaten
Bauherr: Bezirksamt Pankow von Berlin, Jugendamt
Planung: Baesler / m4 Architekten
Investition: 1.716.000 €
Finanzierung: "Förderung der Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen in Sanierungsgebieten" (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung)
Bauzeit: 2006 – 2008
Jugendfreizeitstätte M 24; Foto: Jahn, Mack & Partner
 

Jugendfreizeitstätte M 24; Foto: Jahn, Mack & Partner
 

Jugendfreizeitstätte M 24; Foto: Jahn, Mack & Partner
 







Jugendfreizeitstätte M 24
Mühlenstraße 24
Fotos: Jahn, Mack & Partner

Städtebauförderung - Logos