Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Winsstraße

Selbsthilfehäuser


Immanuelkirchstraße 20 und Winsstraße 60

1990 gründete sich die Genossenschaft "SelbstBau e.G." mit der Zielsetzung, Wohnhäuser zu erwerben, ökologisch und sozialverträglich zu sanieren sowie langfristig selbst zu nutzen. Nach dem ersten Projekt Rykestraße 13/14 im Sanierungsgebiet Kollwitzplatz kaufte "SelbstBau e.G." weitere Häuser.

Von den Selbsthilfeprojekten Immanuelkirchstraße 20 und Winsstraße 60 wurden bei der Modernisierung und Instandsetzung die Zielsetzungen
  • Erhalt und Modernisierung von zusätzlichem preiswerten, familiengerechten Wohnraum für Genossenschaftsmitglieder und
  • Kostendeckende Eigenbewirtschaftung der Häuser durch die Genossenschaft umgesetzt.

Die Mitglieder der Selbsthilfegruppen, welche oft seit der Wende diese Häuser bewohnen, haben in einem engagierten und aufreibenden Einsatz viel zur Gestaltung und Revitalisierung des Sanierungsgebietes beigetragen.


Fotos: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin; Philipp Schumann; Berlin


Städtebauförderung - Logos
Immanuelkirchstraße 20: 1990 und 2011; Fotos: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin; Philipp Schumann; Berlin
Immanuelkirchstraße 20: 1990 und 2011

Immanuelkirchstraße 20
Eigentümer: Mietergenossenschaft
SelbstBau e.G.
Geförderte Maßnahmen: Erneuerung von 27 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten
Finanzierung: Förderprogramm Bauliche Selbsthilfe (Programmjahr 1998)
Planung: Dipl. Ing. Architekt Joachim Roemer und Architekten Schröder und Ringkamp
Investition: 2.591.000 €
Bauzeit: 1999 bis 2001

Winsstraße 60: 1991 und 2011; Fotos: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin; Philipp Schumann; Berlin
Winsstraße 60: 1991 und 2011

Winsstraße 60
Eigentümer: Mietergenossenschaft
SelbstBau e.G.
Geförderte Maßnahmen: Erneuerung von 26 Wohneinheiten und 6 Gewerbeeinheiten
Finanzierung: Förderprogramm Bauliche Selbsthilfe (Programmjahr 2000)
Planung: Architekturbüro WOF
Architekturbüro Scholz & Son
Investition: 3.552.000 €
Bauzeit: 2001 bis 2003