Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Teutoburger Platz

Waldorfkindergarten


Choriner Straße 25

Die ursprünglich auf dem Grundstück Choriner Straße 25 befindliche Kindertagesstätte wurde im Juli 1996 geschlossen, da das Gebäude asbestbelastet war. Im Rahmen einer sog. Ordnungsmaßnahme wurden der Abbruch des Gebäudes und die Altlastensanierung auf dem Grundstück durch Bezirk und Senat finanziert.

Ab dem Jahr 2000 stiegen die Kinderzahlen in Prenzlauer Berg, auch in dem Gebiet Teutoburger Platz, wieder deutlich an. Der in Prenzlauer Berg ansässige Waldorf Kindergarten e.V. war auf der Suche nach einem neuen Standort und bekundete Interesse, hier einen Neubau zu errichten.

Im Jahr 2002 wurde zunächst ein Architektenauswahlverfahren mit sechs eingeladenen Architekten initiiert, aus dem das Architekturbüro von Prof. Benedict Tonos als Sieger hervorging. 2005 schloss das Bezirksamt Pankow einen Erbbaurechtsvertrag zugunsten des Waldorf Kindergarten e.V., die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt schuf mit einem Förderbescheid im Rahmen des EFRE-Programms im Januar 2006 die Voraussetzungen zur Finanzierung der Baumaßnahme. Ergänzt wurde diese Finanzierung durch Sponsorengelder, die der Trägerverein für seinen Eigenanteil einwarb.

Der Architekt hat ein Gebäude ganz nach den Wünschen der Nutzer entwickelt: offen nach außen, Schutz und Ruhe für die Kinder nach innen. Jedes Kind soll Geborgenheit in seinem Gruppenraum finden. Alle Gruppen sind eng miteinander verbunden. Die Schlafräume bilden das ruhige Zentrum des Hauses. Von den Gruppenräumen sind es nur wenige Schritte in den Garten. Der Eingangsbereich öffnet sich einladend zur Stadt. Material, Bauweise und Energiekonzept sind umweltverträglich, Ressourcen schonend und sollen dem pädagogischen Konzept des Kindergartens gerecht werden.

Für die Betreuung der 60 Kinder, darunter zwei integrative Gruppen, stehen neun Erzieher/innen, eine Fachkraft für Integration und zwei weitere Fachkräfte zur Verfügung.

Der Waldorfkindergarten e.V. wird von Eltern und Erzieher/innen in Selbstverwaltung betrieben und zu 78 Prozent durch das Land Berlin finanziert.

Ca. 1,5 Mio. € sind in den Kita-Neubau Choriner Straße 25 investiert worden. Davon kamen 1,0 Mio. € aus dem Programm Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), Städtische und lokale Infrastruktur. Im Oktober 2007 wurde die neue Kita in Betrieb genommen.

Städtebauförderung - Logos
Waldorfkindergarten; Foto: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin
Foto: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin

Waldorfkindergarten - Innenansicht; Foto: Philipp Schumann, Berlin
Foto: Philipp Schumann, Berlin


Eigentümer / Träger: Bezirksamt Pankow von Berlin /
Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg e. V. (Erbbaurecht)
Finanzierung: EFRE - Städtische und lokale Infrastruktur; Sponsorengelder des Vereins; Ordnungsmaßnahmen
Planung: Architekturbüro
Prof. Benedict Tonon,
Dorothee Grundmann-Niebuhr
Investition Baukosten: ca. 0,40 Mio. € Ordnungsmaßnahmen
ca. 1,49 Mio. € Neubau
Bauzeit: 2006 – 2007