Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Teutoburger Platz

Estradenhaus und Wohnungsneubau


"Flexibles Wohnen" in der Choriner Straße 55 und 56

In einer Baulücke in der Choriner Straße 55 realisierte der Architekt Wolfram Popp sein Konzept vom Wohnen in flexiblen Wohnungsgrundrissen. Das siebenstöckige Wohnhaus mit vollflächig verglaster Straßen- und Hoffassade steht in der Flucht der angrenzenden gründerzeitlichen Gebäude. Die moderne Fassade setzt sich mit ihrer leichten Komposition aus Glas, Holz und Metall deutlich von den Altbauten ab. Im Inneren entfalten die Etagen durch Größe, Anordnung der Räume und Wahl der Materialien eine beeindruckende Weite.

Das Gebäude beherbergt zehn Wohnungen – zwei Lofts auf jeder Etage -, zwei Büros und ein Ladengeschäft. Im Erdgeschoss ist eine Garage mit sechs Stellplätzen untergebracht.
Die Wohnungen wurden auf der Basis eines großen zentralen Raumes entworfen, der durch zwei Erhöhungen – "Estraden" (dt. Podest) – untergliedert ist. In einer Höhe von 40 cm und 1,80 m Tiefe verlaufen diese mit Buchenholzparkett abgesetzten erhöhten Teile des Fußbodens durchgehend vor den Fassaden. Der Bereich ist vielfach nutzbar: als Schlaf-, Sitzplatz oder Loggia.
Küche, Bad und Eingang sind durch eine zehn Meter lange "Kiemenwand" vom Wohnraum getrennt. Diese Konstruktion besteht aus 12 einzelnen Holzplatten, die sich separat drehen und bei Bedarf wie ein Vorhang auf 1,80 m zusammenschieben lassen. Die Grundrisskonstellation ermöglicht bei Anwachsen der Familiengröße zusätzliche Räume und ermöglicht eine Anpassung an den jeweiligen Lebensstil und Lebensabschnitt der Bewohner.

Die Fassade bildet auf jeder Etage vom Boden bis zur Decke ein Band aus großen Glastüren. Bei den um 180° drehbaren Türen können jeweils zwei Flügel übereinander geschlagen werden, so dass eine Öffnung von 2,30 m Breite möglich wird.

Da das Projekt Choriner Straße 55 quasi als Prototyp auf ausgesprochen großes Interesse bei potenziellen Mietern gestoßen war, konnte anschließend auf dem benachbarten Grundstück Choriner Straße 56 ein weiteres vergleichbares Projekt realisiert werden.

Estradenhaus; Foto: Isabel Simon, Berlin
Foto: Isabel Simon, Berlin

Estradenhaus; Foto: Isabel Simon, Berlin
Foto: Isabel Simon, Berlin


Eigentümer: no.ema – Projektgesellschaft zur Entwicklung differenzierter Bauvorhaben mbH
Finanzierung: privat
Planung: Architekten Wolfram Popp, Gregor Siber, Mossmann & Wolf
Bauzeit: 1997 - 1998