Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Kollwitzplatz

Wasserturm und Tiefbehälter auf dem Wasserturmplatz


Erneuerung eines Industriedenkmals

Die Geschichte des Platzes reicht mehr als 150 Jahre zurück. Ab 1852 errichtete die englische Waterworks Company einen Teil der ersten Wasserversorgungsanlage Berlins auf dem Wasserturmplatz.

Das Wasserwerk vor dem Stralauer Tor und der Erdhochbehälter am ehemaligen Windmühlenberg, dem heutigen Wasserturmplatz, versorgten die damals 400.000 Einwohner von Berlin mit Wasser. Die Sohle des Hochbehälters lag 20 m über dem Gelände der so genannten Tiefstadt. Das reichte für den notwendigen Wasserdruck. Mit Entstehen der Hochstadt, dem heutigen Pankow, übernahm quasi das Zwischenpumpwerk Belforter Straße mit dem runden Wasserturm, der auch Wohnungen beherbergte, diese Versorgungsaufgaben. 1914 wurden die Maschinenanlagen und die Erdbehälter stillgelegt. Das Hochreservoir diente nur noch als Druckanzeiger und weiterhin als Wohnhaus. Während diese bis heute unverändert Bestand haben, wurden die Tiefbehälter auf unterschiedliche Weise genutzt, baulich verändert und ergänzt.

Von der Wirkung des Ortes und der Besonderheit der Räume fasziniert gründeten mehrere Initiatoren 1994 die Arbeitsgemeinschaft Wasserspeicher. Sie entwickeln gemeinsam ein denkmalgerechtes und stadtteilverträgliches, kulturelles Nutzungskonzept. Seit der Sanierung der Tiefbehälter werden sie in den Sommermonaten für Konzerte, Performances und Raum-Klang-Installationen genutzt. Die Wasserspeicher haben sich heute zu einem leb- und erlebbaren Ort kommunaler Geschichte und international anerkannter zeitgenössischer Kunst entwickelt.

Der Wasserturm mit samt den 10 Wohnungen wurden 2000 von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG umfassend im Programm Soziale Stadterneuerung saniert und modernisiert.


Fotos: Museum Prenzlauer Berg; S.T.E.R.N. GmbH, Berlin; Gezett, Berlin; Michael Schroedter, Berlin; S.T.E.R.N. GmbH, Berlin


Städtebauförderung - Logos
Wasserturm und Tiefbehälter auf dem Wasserturmplatz; Fotos:  Museum Prenzlauer Berg; S.T.E.R.N. GmbH, Berlin; Gezett, Berlin; Michael Schroedter, Berlin; S.T.E.R.N. GmbH, Berlin


Eigentümer Tiefbehälter: Bezirksamt Pankow von Berlin
Wasserturm: GEWOBAG
Finanzierung Tiefbehälter: ZIS - Programmteil Stadterneuerung
Wasserturm: Programm Soziale Stadterneuerung
Planung Tiefbehälter: Arch. am Spreewaldplatz
Wasserturm: Bunk+Hartung+Partner
Investition Tiefbehälter: 715.000 €
Wasserturm: 2.000.000 €
Bauzeit Tiefbehälter: 2003
Wasserturm: 2003