Städtebau  

 

Stadterneuerung - Treptow-Köpenick - Aufgehobene Gebiete

Aufgehobenes Sanierungsgebiet Treptow-Köpenick - Altstadt/Kietz Vorstadt


Blick auf die Altstadt vom Frauentog, Foto: BSM mbH
Blick auf die Altstadt vom Frauentog

Informationen

Berlin Treptow-Köpenick

Bezirk Treptow-Köpenick von Berlin

Karte öffnet unter Verwendung des FIS-Broker in neuem Fenster. FIS-Broker Karte
Altstadt / Kietz Vorstadt
mehr
Status: Aufgehobenes Sanierungsgebiet
seit dem 21.02.2007


Links

Abgeschlossene Fördergebiete Städtebaulicher Denkmalschutz
 

Das Gebiet

Mit 800 Jahren Stadtgeschichte gehört die Altstadt Köpenick zu den drei ältesten Siedlungsgebieten Berlins. Sie bildet den historischen Ortskern Köpenicks. Die einzigartige Insellage und Vielfalt historischer Bauten begründen die hohe Attraktivität der Altstadt. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt die Schlossinsel mit dem sanierten Barockschloss aus dem 17. Jahrhundert und dem in 2004 wieder eröffneten Kunstgewerbemuseum.
Die Kietz Vorstadt entwickelte sich zusammen mit den gründerzeitlichen Vorstädten Köllnische Vorstadt, Spindlersfeld und Damm-Vorstadt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Köpenicker Kietz als Teil der Kietz Vorstadt entstammt einer slawischen Fischersiedlung aus dem 13. Jahrhundert und ist aufgrund seiner bis heute erhaltenen Grundstruktur eine einmalige Anlage im Berliner Stadtgebiet.
Aufgrund der besonderen städtebaulichen und geschichtlichen Bedeutung stehen die gesamte Altstadt und große Teile des Kietzes flächendeckend unter Denkmalschutz und unterliegen der Erhaltungsverordnung.

Die Altstadt Köpenick und Teile der Kietz Vorstadt wurden als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt, das aufgrund seiner verfallenen Bausubstanz und des hohen Erneuerungsbedarfs vom Land Berlin zu einem Schwerpunkt der Stadterneuerung erklärt worden war.
 
Daten (Stand: 31.12.2007)
Fläche 28,9 ha
Grundstücke 225
Wohnungen 1.292
Einwohner 2.115
fill

Sanierungsziele

Der Schwerpunkt der Sanierung war im weiteren Verlauf auf die Revitalisierung und Attraktivitätssteigerung der Altstadt gerichtet. Als "Stadt am Wasser" sollte sich die Altstadt mit den Funktionen Kultur, Tourismus, Wohnen und Arbeiten mit überregionalen Anziehungs- und Versorgungspotentialen weiter profilieren. Insbesondere durch den Ausbau der Wasser-Land-Beziehungen, durch weitgehend zugängliche Uferbereiche, vielfältige attraktive Nutzungsmöglichkeiten und die wasserseitige Nutzungen war die touristische Entwicklung zu befördern.
Schloss und Altstadt bilden eine städtebauliche Einheit im Rahmen des historischen Stadtgrundrisses, die es wiederherzustellen galt. Der Verkehr musste der städtebaulichen Entwicklung in der Altstadt und im Kietz untergeordnet werden und die Straßenbahn und der Bus das wichtigste Verkehrsmittel zur Erschließung der Altstadt bleiben.
Der alte Ortskern Kietz hat eine eigene bauliche und funktionale Identität, ist räumlich von der Altstadt getrennt und sollte auch so entwickelt werden.
 

Ergebnisse der Sanierung

Unter dem besonderen Förderstatus des Sanierungsgebietes sollten nicht nur bauliche Missstände nachhaltig abgebaut sondern gleichzeitig eine Entwicklung und Stabilisierung des Gebietes in Bezug auf alle baulichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange initiiert werden.

Der Sanierungsfortschritt ist im Stadtbild deutlich sichtbar. Historische Gebäude wurden innerhalb der letzten 13 Jahre umfassend erneuert, Baulücken wurden zum Teil geschlossen, Grün- und Freiräume neu gestaltet und Straßenräume anwohnerfreundlich strukturiert.

Daneben entstanden an den Ufern von Dahme und Spree viele interessante Projekte, Veranstaltungsorte und gastronomische Einrichtungen, wie die Eventadresse Freiheit 15, der Flussbadkomplex in der Gartenstraße, das Schlossplatztheater in der Straße Alt-Köpenick.

Sämtliche Brückenverbindungen zur Altstadt wurden saniert sowie eine neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Altstadt und dem neuen Wohngebiet Krusenick errichtet. Mit der Änderung der Verkehrsorganisation und Einrichtung einer Fußgängerzone in der Altstadt wurden die Verkehrsbelastungen in der Altstadt wesentlich gemindert. Die steigenden Einwohnerzahlen belegen die qualitative Aufwertung als Wohnstandort.

In der Altstadt und im Kietz hat sich viel getan, was sich sehen und zeigen lässt. Für den Erneuerungsprozess wichtige Projekte waren u.a.:
  • Alter Markt 1: Sanierung und Umbau Heimatmuseum
  • Freiheit 15: Umbau ehemalige Turnhalle in ein Kultur- und Veranstaltungszentrum
  • Gartenstraße 42-50: Sanierung und Umbau des Flussbades, alter Bootswerft und Wäschereigebäude zum Kommunikationszentrum Flussbad der "Cöpenicker e.V." mit Hostel, Seminarräumen, Ausbildungsküche, Veranstaltungssaal
  • Karlstraße 12: Sanierung und Umbau Kinder- und Jugendkulturprojekt "Alte Möbelfabrik e.V"
  • Alter Markt 2 und 3/Katzengraben 20: Neubau Mittelpunktbibliothek mit Sanierung und Umbau altes Schulgebäude
  • Schlossplatz: denkmalgerechte Umgestaltung
  • Alter Markt 6/Lüdersstraße 15 und 12, Grünstraße 6 bis 8, Rosenstraße/Ecke Kirchstraße: "KAiAK - Kunst + Architektur in Alt Köpenick" auf unbebauten Grundstücken
  • Uferbereiche, Ausbau der Wasser-Land-Beziehungen: Öffnung und Erneuerung der Wassergassen - Spindlergasse in der Altstadt, im Kietz - Breite Gasse und Kaumannsgasse sowie Herstellung Uferwanderweg an der Freiheit (Teilrealisierung).
  • Umgestaltung der rund 3.000 m² großen Grünfläche am Frauentog 2006/07 zu einem Bereich mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten
  • Umgestaltung der größten und wichtigsten Grünanlage im Sanierungsgebiet von 2005 bis 2007 im Bund-Länder Programm Städtebaulicher Denkmalschutz zu einem grünen und zugleich erlebnisreichen städtischen Raum (ausgewählter Entwurf des Landschaftsplanungsbüros ST raum a. "Die Stadtharfe").

Fortzuführende Maßnahmen

Um dem noch bestehenden städtebaulichen Missstand der zahlreichen Baulücken in der Altstadt Köpenick zu begegnen wurde 2006 gemeinsam von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und dem Bezirksamt Treptow-Köpenick das Projekt KAiAK (Kunst + Architektur in Alt Köpenick) initiiert. In diesem Rahmen sind 4 Projekte realisiert worden, die die städtebauliche Situation nicht nur gestalterisch verbessern sondern eine nachhaltige Belebung der Altstadt erwirken sollen.

Mit der Fertigstellung der Mittelpunktsbibliothek am Alten Markt, nach dem Entwurf der Architekten Bruno, Fioretti, Marquez, Ende 2008, setzte der Bezirk ein weiteres wichtiges Signal zur Stadtreparatur und Revitalisierung der Altstadt. Zukünftig sollen hier 90.000 Medien, davon 70.000 Bücher und 20.000 audiovisuelle Medien verfügbar sein. In diesem Zusammenhang erfolgt bis 2009 noch die abschließende Gestaltung von Platz und Freiflächen.

Sämtliche Qualitäten des Wohnens und Erholens am und auf dem Wasser sollen in Köpenick zu besonderen Attraktionen entwickelt werden und damit die touristische und gewerbliche Entwicklung fördern. Mit der geplanten Weiterführung des Uferwanderwegs soll ein wesentlicher Schritt zur Erlebbarkeit der Altstadtinsel vervollständigt werden.

Die Altstadt Köpenick hat das Potential und die Chancen sich zu einem Kultur-, Tourismus- und Dienstleistungszentrum im Südosten von Berlin zu entwickeln.


Rechtsverordnungen

Schlossplatz, Foto: BSM mbH
Schlossplatz

>Grünstraße 2006, Foto: BSM mbH
Grünstraße 2006

Alter Markt 4 – Hofbebauung 2005, Foto: BSM mbH
Alter Markt 4 – Hofbebauung 2005

Luisenhain 2007, Foto: BSM mbH
Luisenhain 2007

geöffnete Wassergasse im Kietz, Foto: BSM mbH
Wassergasse im Kietz

Neubauten in der Lüdersstraße, Foto: BSM mbH
Neubauten in der Lüdersstraße

neu gestalteter Straßenraum in der Grünstraße (Fußgängerzone), Foto: BSM mbH
neu gestalteter Straßen-
raum in der Grünstraße

saniertes ehemaliges Wäschereigebäude im Kietz, Foto: BSM mbH
saniertes ehemaliges Wäschereigebäude

sanierte Jugendfreizeiteinrichtung 'Alte Möbelfabrik e.V.', Karlstraße 12, Foto: BSM mbH
sanierte Jugendfreizeit-
einrichtung "Alte Möbel-
fabrik e.V.", Karlstraße 12

erneuerte Gebäude in der Grünstraße, Foto: BSM mbH
erneuerte Gebäude in der Grünstraße


Fotos:
BSM mbH

Städtebauförderung - Logos
Sanierungsgebiete Pankow Sanierungsgebiete Friedrichshain - Kreuzberg Sanierungsgebiete Mitte Sanierungsgebiete Lichtenberg Sanierungsgebiete Treptow - Köpenick Sanierungsgebiete Treptow - Köpenick Sanierungsgebiete Treptow - Köpenick Sanierungsgebiete Neukölln Sanierungsgebiete Spandau