Städtebau  

 

Städtebaulicher Denkmalschutz – Abgeschlossenes Fördergebiet Spandauer Vorstadt

Kindertagesstätte
Große Hamburger Straße 28/29


Lageplan: Kindertagesstätte Große Hamburger Straße 28/29
Lageplan

Städtebauförderung - Logos

Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin - Logo
Das Wohn- und Geschäftshaus in der Großen Hamburger Straße 28 wurde 1901 von dem bekannten Architekten Kurt Berndt für die Sophiengemeinde erbaut. Seine Straßenfassade ist stadtbildprägend. Die bildkünstlerischen Details wie das Lamm Gottes über dem Eingang und die Engelsfiguren deuten auf die Nutzung des Hauses hin. Die Gebäudeanlage ist weitestgehend im Original erhalten. Sie besteht aus einem dreigeschossigen Vorderhaus mit nördlich und südlich anschließenden Seitenflügeln und einem Quergebäude, in dem sich die evangelische Kindertagesstätte befindet.

Auch das Quergebäude weist eine aufwändig gestaltete zum Sophienkirchhof ausgerichtete Schaufassade auf. Die originalen Putzgliederungen befanden sich in einem stark geschädigten Zustand. Von dem ehemaligen Schmuckgiebel und Balkon waren nur noch Fragmente vorhanden.

Fassade nach der Sanierung; Foto: BSM mbH
Fassade nach der Sanierung
Die Gebäudehülle am Quergebäude mit Fassaden, Fenstern und Dachdeckung wurde denkmalgerecht instandgesetzt. Originale und später hinzugefügte erhaltenswerte Baudetails wurden dabei erhalten.

Fassadendetail
 

Daten

  • Baujahr/Entstehung: 1901 von Kurt Berndt
  • Denkmalart: Baudenkmal
  • Eigentümer: Evangelische Kirche
  • Geförderte Maßnahmen: Umfassende Sanierungsmaßnahmen
  • Architekten:
    adb
    Büro für Architektur, Denkmalpflege und Bauforschung
    Ewerien und Obermann
    Emser Straße 40/41
    10719 Berlin
  • Fertigstellung: 2014

Links