Städtebau  

 

Städtebaulicher Denkmalschutz – Abgeschlossenes Fördergebiet Spandauer Vorstadt

Wohnhaus Alte Schönhauser Straße 48


Originalgetreu restauriertes Dekor im Hauseingang
Originalgetreu restauriertes Dekor im Hauseingang
Lageplan
Lageplan

Städtebauförderung - Logos

Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin - Logo
Das um 1890 errichtete Mietshaus überliefert mit den Nachbargebäuden die städtebauliche Entwicklung an der Ausfallstraße zum ehemaligen Schönhauser Tor von etwa 1830 bis um 1900.
 
Die Befunde der systematischen denkmalpflegerischen Voruntersuchungen sind in das Erneuerungskonzept integriert. Die plastisch dekorierte Fassade mit der um 1890 üblichen Kombination von Formelementen der Neurenaissance und des Neubarocks ist denkmalgerecht wiederhergestellt. Die Instandsetzung erfolgte unter Bewahrung der weitgehend originalen Innenausstattung von Treppenanlagen, Fenstern, Türen und Fußböden sowie der Ausgestaltung des Hausflures.
 
In seltener Vollständigkeit ist die Innendekoration einer ehemaligen Fleischerei mit farbigen Ornamentfliesen und stuckierten Rahmungen und Verdachungen der Türen aus der Bauzeit erhalten. Die Ladenräume sind mit der Wohnung im ersten Obergeschoss durch eine eiserne Wendeltreppe verbunden.
 
Das Mietshaus repräsentiert mit der unverfälscht bewahrten Architekturgliederung und der wiederhergestellten bauzeitlichen Farbgebung exemplarisch den Baustil dieser Epoche.

Farbige Ornamentfliesen im Flur
Farbige Ornamentfliesen im Flur

Daten

  • Baujahr/Entstehung: um 1890
  • Denkmalart: Baudenkmal
  • Eigentümer: privat
  • Geförderte Maßnahmen: Umfassende Instandsetzung und Modernisierung
  • Architekten:
    Schendel Architekten
    Hubertusallee 48
    14193 Berlin
  • Fertigstellung: 1998

Links