Städtebau  

 

Städtebaulicher Denkmalschutz – Ostseestraße/Grellstraße

Kita Prenzlauer Allee 115 - 116


Vor der Sanierung: Kita 'Milchzahnbande' in der Prenzlauer Allee 116; Foto: BSM Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH
Vor der Sanierung: Kita "Milchzahnbande" in der Prenzlauer Allee 116; Foto: BSM mbH
Lageplan
Lageplan

Städtebauförderung - Logos

Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin - Logo
Rückseite der Kita 'Milchzahnbande' nach der Sanierung, 2010   Hofseite der Kita 'Milchzahnbande' nach der Sanierung, 2010
Rückseite und Hofseite der Kita "Milchzahnbande" nach der Sanierung, 2010

Innerhalb des Erhaltungsgebietes Ostseestraße/Grellstraße befinden sich die 1960 mit einem Kindergarten und einer Kinderkrippe bebauten Grundstücke Prenzlauer Allee 115 und 116. Die Gebäude unterliegen dem Umgebungsschutz der zum Denkmalbereich gehörenden Wohnanlage in der Sültstraße 27-57.

Das Gebäude der Kinderkrippe "Sonnenblume" in der Prenzlauer Allee 115 besteht aus einem 1-geschossigen Wirtschaftsgebäude, einem 1-geschossigen Verbindungsbau sowie einem 2-geschossigen Hauptgebäude. Die Gebäude wurden als verputzter Mauerwerksbau errichtet. Bei dem benachbarten Gebäude des Kindergartens "Milchzahnbande" handelt es sich um einen zweigeschossigen Mauerwerksbau. Die sanierungsbedürftigen Einrichtungen entsprachen nicht mehr den heutigen Betreuungsstandards und baulichen Anforderungen, wie z.B. energetischen Einsparmaßnahmen.

Deshalb wurde 2009, zunächst auf dem Grundstück Prenzlauer Allee 116, mit der umfassenden Erneuerung mit Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz begonnen. 2010 folgte die Sanierung der Kita auf dem Grundstück Prenzlauer Allee 115. Leitgedanke der Förderung war die Aufwertung der sozialen Infrastruktur im Quartier Ostseestraße / Grellstraße. Die Maßnahmen umfassten die Sanierung der Dächer und der Fassaden, Dämmmaßnahmen, Erneuerung der Sanitär- und Elektroinstallationen, Fenstererneuerungen sowie Grundrissveränderungen. Die Baumaßnahmen wurden 2013 abgeschlossen. Insgesamt kamen Fördermittel in Höhe von 1,36 Mio. Euro aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz zum Einsatz.

Daten

  • Baujahr/Entstehung: um 1960
  • Eigentümer: Kindergärten Nord-Ost, Eigenbetrieb von Berlin
  • Geförderte Maßnahmen: Fassadensanierung, Dachsanierung, Dämmmaßnahmen, Erneuerung Sanitär- und Elektroinstallation sowie Fenster, Grundrissveränderungen
  • Architekten:
    Hein Wittemeyer und Partner Architekten und Ingenieure GmbH
    Tschaikowskistraße 46
    13156 Berlin
  • Fördersumme:
    Prenzlauer Allee 116: 577.322 €
    Prenzlauer Allee 115: 780.682 €
  • Fertigstellung:
    Prenzlauer Allee 116: 2010
    Prenzlauer Allee 115: 2013