Städtebau  

 

Städtebaulicher Denkmalschutz

Archiv: Aktuelles - 2014


Neue Leitfäden


Programmleitfaden Städtebaulicher Denkmalschutz
Stand: November 2014


Leitfaden für die Gestaltung von Bauschildern
im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil und der Städtebauförderung

Leitfaden für die Gestaltung und Produktion von Projekt-Infotafeln
im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil und der Städtebauförderung


Fördergebiet Humannplatz – Bezirk Pankow

Eröffnungsfest am 17. September 2014 nach dem Umbau der Gudvanger Straße und der Kreuzung Krügerstraße / Erich-Weinert-Straße

Städtebaulicher Denkmalschutz: Tag des offenen Denkmals am 13. und 14. September 2014

Am 13. und 14. September 2014 findet der Tag des offenen Denkmals in Berlin statt. Wie schon in den vergangenen Jahren wird dieser Tag auch genutzt um Denkmale, deren Erneuerung mit Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz gefördert wurden, der Öffentlichkeit vorzustellen.

So finden im Bezirk Mitte am Samstag, den 13. September sowie in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow am Samstag und Sonntag, 13. und 14. September, Führungen durch erneuerte Denkmale bzw. Rundgänge in den Fördergebieten des Programms statt. Die Führungen und Rundgänge werden von den an der Sanierung beteiligten Architekten bzw. den Kontaktarchitekten, die die Baumaßnahmen im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt denkmalpflegerisch begleiten, durchgeführt.

Bezirk Mitte
Paul Gerhardt Stift mit neugestaltetem Innenhof; Foto: Jahn, Mack und Partner
Paul Gerhardt Stift mit neugestaltetem Innenhof, 2013;
Foto: Jahn, Mack & Partner
Im Bezirk Mitte führt der Kontaktarchitekt Herr Hübner vom Büro Hübner+Oehmig in Begleitung von Herrn Kurzke-Maasmeier (Projektentwicklung und Kommunikation Paul-Gerhardt-Stift) und der Architektin Nina Meyer vom Büro oki-architekten am Samstag, um 11.30 Uhr, unter dem Titel "Die Farben des Paul Gerhardt Stifts: von der "Epoche in schwarzweiß" zum bunten Zukunftshaus Wedding" durch die Anlage des Stifts. Um 13 Uhr kann die Kirche und um 14 Uhr das Atelier für Paramentik – Werkstatt für künstlerische Textilgestaltung im Paul-Gerhardt-Stift besichtigt werden. Treffpunkt ist jeweils in der Müllerstraße 57 an der Pforte des Haupteingangs.

Fassadenansicht Haus Schwarzenberg, 2014; Foto: Hübner+Oehmig
Fassadenansicht Haus Schwarzenberg, 2014;
Foto: Hübner+Oehmig
Zusätzlich bietet Herr Hübner in Kooperation mit dem Architekten Herrn Schlagge vom Büro Schlagge Architekten eine Führung in der Rosenthaler Straße 39 an. Dort kann ab 13 Uhr das Haus Schwarzenberg besichtigt werden. Anschließend gibt der Verein "Schwarzenberg e.V." Einblick in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des 1995 gegründeten Vereins. Beginn der Führung ist 14 Uhr. Eine Anmeldung ist bis 12. September 2014 bei Rebecca Lilliecrona (Tel.: 030 30872573) erforderlich. Startpunkt beider Führungen ist der zweite Hof in der Rosenthaler Straße 39.

Der Förderverein der St. Elisabethkirche führt, ebenfalls am Samstag, durch die Gebäude der St. Elisabethkirche und der dazu gehörigen Villa Elisabeth. Die Führung beginnt um 11.30 Uhr am Eingang der St. Elisabethkirche in der Invalidenstraße 3 und wird durch den Architekten Herrn Block geleitet.
Seminargebäude nach Sanierung, 2011; Foto: STATTBAU GmbH
Seminargebäude nach Sanierung, 2011;
Foto: STATTBAU GmbH

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg kann am Sonntag mit dem Kontaktarchitekten Herrn Schlotter vom Büro BASD und dem Architekten Herrn Cierpka vom Büro Putzmann, Cierpka, Binder Architekten Partnerschaft das Seminargebäude in der Adalbertstraße 23b besichtigt werden. Die Führung beginnt um 12.30 Uhr am Eingang des Familienzentrums.
Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, Schulteil Erich-Weinert-Straße 70, nach der Sanierung; Foto: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH
Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule;
Foto: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH

Fassadenansicht Heinrich-Schliemann-Gymnasium nach Sanierung, 2013; Foto: BSM mbH
Fassadenansicht Heinrich-Schliemann-Gymnasium nach Sanierung, 2013;
Foto: BSM mbH
Bezirk Pankow
Im Bezirk Pankow können am Samstag im Rahmen eines Rundgangs im Gebiet Humannplatz mit dem Kontaktarchitekten Herrn Wasmuth vom büro west in Kooperation mit dem Architekturbüro Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH die Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, der Straßenraum am Humannplatz und der Humannplatz selbst besichtigt werden. Der Rundgang beginnt um 10 Uhr am Eingang der Wilhelm-von-Humboldt Gemeinschaftsschule in der Erich-Weinert-Straße 70.

Anschließend werden interessierte Besucher von Herrn Wasmuth zum benachbarten Heinrich-Schliemann-Gymnasium in der Dunckerstraße 64 geführt. Dort findet um 11 Uhr zusammen mit dem Architekten der Sanierungsmaßnahme, Herrn Engemann vom Büro M4 Architekten, ein Baustellenrundgang statt.
In der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr kann die Ausstellung "Langfristdokumentation – Schülerexpedition im Humannquartier" in der Aula der Schule besichtigt werden. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse des Projekts aus den Schuljahren 2012 - 2014, in dem die Schülerinnen und Schüler die Sanierungsmaßnahmen an ihrer Schule und im Quartier dokumentieren.

Straßenfassade vor Sanierung, 2013; Foto: BSM mbH
Straßenfassade vor Sanierung, 2013;
Foto: BSM mbH
Ab 13 Uhr sowie noch einmal um 16 Uhr haben Sie die Möglichkeit, mit Herrn Wasmuth an einem städtebaulichen Spaziergang zum Thema "Spannende (Farb-) Einblicke – Stadtbad, Prater und der angrenzende Straßenraum – denkmalgerechte Sanierung im Prenzlauer Berg" teilzunehmen. Eine Anmeldung zum Rundgang ist bis 12. September bei Herrn Wasmuth (E-Mail: gw@buero-west.de) erforderlich. Der Rundgang beginnt am Prater in der Kastanienallee 7-9 und endet am Stadtbad Oderberger Straße 57-59.
Die Eigentümer des Stadtbads bieten zusätzlich am Samstag und Sonntag stündlich, jeweils ab 10 Uhr, eigene Führungen durch das Objekt an. Treffpunkt ist hier das Foyer des Stadtbads.

Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie unter


Schülerexpedition im Humannquartier

Ausstellung vom 12. September bis 28. November 2014 im Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Dunckerstraße 64, 10439 Berlin

Das Projekt im vierten Jahr: Über einen Zeitraum von fünf Jahren dokumentieren die Schülerinnen und Schüler die städtebaulichen Veränderungen im Humannquartier in Text, Bild und Ton. Die Ausstellung zeigt neben den vielen interessanten Einblicken des aktuellen Projektjahres auch die Projektergebnisse aus 2012 und 2013.

Bezirkliche Zentren sollen weiter gestärkt werden

Staatssekretär Lütke Daldrup gibt den Startschuss zur Förderung weiterer vier Bezirkszentren. Das Programm Aktive Zentren soll die Entwicklung der Residenzstraße in Reinickendorf, der Dörpfeldstraße in Treptow-Köpenick und der Bahnhofstraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg unterstützen. Auf Grund der stadthistorischen Bedeutung für Berlin soll die Altstadt Spandau mit Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz gestärkt werden.

Fördergebiet Luisenstadt – Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Fördervorhaben neu vorgestellt:

Fördergebiet Müllerstraße – Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Am 1. Juli 2014 wurde der renommierte "Preis Soziale Stadt" vergeben und Berlin dabei für das Projekt Arnold-Fortuin-Haus in Neukölln und das Zukunftshaus Wedding ausgezeichnet.

AV - Stadterneuerung 2014

Die Ausführungsvorschriften über die Finanzierung der Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung städtebaulicher Gesamtmaßnahmen (AV - Stadterneuerung 2014) vom 20.05.2014, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 25 vom 13.06.2014 gelten zukünftig für alle Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung.

Fördergebiet Luisenstadt – Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Fördervorhaben neu vorgestellt:

Fördergebiet Teutoburger Platz – Bezirk Pankow

Fördervorhaben neu vorgestellt:

Feier zur Rückkehr des "Engels" auf den Mehringplatz

Feier zum Abschluss der Restaurierungs- und Wiederaufbauarbeiten des Brunnens und der Friedenssäule auf dem Mehringplatz am 29. April 2014. Mittelpunkt der Feier ist das Aufsetzen der Victoria-Bronzefigur auf das Säulenkapitell mit Hilfe eines Schwerlastkrans.

Fördergebiet Müllerstraße – Bezirk Mitte

Vorstellung ausgewählter Fördervorhaben in der Müllerstraße:

Ausstellung Städtebaulicher Denkmalschutz im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg zeigt im Rathaus Kreuzberg (14. April bis 30. Juni 2014 im Fachbereich Stadtplanung, 4. Etage) gelungene Projekte des städtebaulichen Denkmalschutzes im Bezirk.

Fördergebiet Südliche Friedrichstadt – Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Vorstellung ausgewählter Fördervorhaben in der Südlichen Friedrichstadt:

Schülerexpedition im Humannquartier

Ausstellung vom 3. Februar bis 27. April 2014 im Museum Pankow, Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin

Über einen Zeitraum von fünf Jahren dokumentieren die Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums die Sanierungsmaßnahmen an und in ihrer Schule sowie im Quartier in Text, Bild und Ton. Die Ausstellung zeigt die interessanten und vielfältigen Ergebnisse aus den letzten beiden Projektjahren 2012 und 2013.