Städtebau  
Logo Aktive Zentren Berlin


 

Aktive Zentren

Karl-Marx-Straße / Sonnenallee


Blick vom Rathausturm entlang der Karl-Marx-Straße; Foto: Stefan Günther
Blick vom Rathausturm entlang der Karl-Marx-Straße

Das Gebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee ist mit einem Einzugsbereich von ca. 300.000 Menschen aus über 160 Nationen das Bezirkszentrum von Neukölln. Das Programmgebiet Aktive Zentren umfasst ebenso das nordöstlich angrenzende Gebiet Sonnenallee, dessen überwiegende Wohnfunktion und ergänzenden Infrastrukturangebote das Hauptzentrum Karl-Marx-Straße ergänzen. Gemeinsam mit dem Hermannplatz bildet die Karl-Marx-Straße eines der Berliner Hauptzentren mit entsprechend überbezirklicher Versorgungsfunktion. Neben etablierten Markenvertretungen reihen sich eine Vielzahl multikulturell geprägter Geschäfte, Gastronomie- und Kultureinrichtungen, Dienstleistungsbetriebe sowie Verwaltungseinrichtungen aneinander. Der Heimathafen im Saalbau Neukölln sowie die Neuköllner Oper sind kulturelle Highlights mit Gesamtberliner Strahlkraft.

Die Funktionsfähigkeit des Gebietes Karl-Marx-Straße / Sonnenallee ist trotz des zunehmend positiven Images und der steigenden Nachfrage durch anhaltende Strukturveränderungen im Einzelhandel sowie durch städtebauliche Mängel stark beeinträchtigt. Im Straßenraum des Hauptzentrums Karl-Marx-Straße dominiert der motorisierte Verkehr, Fußgänger und Radfahrer haben nur wenig Platz, der öffentliche Raum bietet für Kunden und Besucher kaum Aufenthaltsqualität. Die Infrastruktureinrichtungen sind in die Jahre gekommen, die wenig vorhandenen Grün- und Freiflächen befinden sich teilweise in schlechtem Zustand. Stadtbildprägende Gebäude wie die Alte Post und die ehemalige Kindl-Brauerei stehen (teilweise) leer und warten auf neue Nutzungen.

Die [Aktion! Karl-Marx-Straße] - ein Akteursbündnis der Gewerbetreibenden, Händler, Eigentümer, Anwohner, Vereine, Künstler, Kulturschaffenden, Politik und Verwaltung - hat die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung und Stabilisierung der Geschäftsstraße gemeinsam geplant und den Entwicklungsprozess gestartet. Ein Kommunikationskonzept wurde von Beginn an professionell entwickelt, weckt Aufmerksamkeit und motiviert zum Mitmachen. Die zahlreichen kulturellen Events setzen Akzente. Leer stehende Gebäude werden zwischengenutzt und der öffentliche Raum umgebaut. Ziel ist es, die Aufenthalts- und Lebensqualität im Gebiet zu erhöhen.

Das Gebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee ist seit 2009 Sanierungsgebiet nach §142 BauGB.

Informationen

Bezirk Neukölln von Berlin

Bezirk Neukölln von Berlin

Karte öffnet unter Verwendung des FIS-Broker in neuem Fenster. FIS-Broker Karte Karl-Marx-Straße / Sonnenallee mehr

Aktuelles aus dem Gebiet

Der Umbau der Karl-Marx-Straße geht in die nächste Runde

01.04.2016, Pressemitteilung
Die Bauarbeiten für den 2. Bauabschnitt zum Umbau der Karl-Marx-Straße zwischen Uthmann- und Briesestraße beginnen nach Ostern. Lesen Sie mehr.


Links

Sanierungszeitung KARLSON mehr
Kultur Guide mehr
BROADWAY NEUKÖLLN mehr
Gestaltung u. energetische Sanierung v. Fassaden

Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee mehr

Abendstimmung auf der Karl-Marx-Straße; Foto: Stefan Günther
Abendstimmung auf der Karl-Marx-Straße

Fotos: Stefan Günther

Schwarzplan
Schwarzplan; Bearbeitung: WE_Werk
Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Städtebauförderung - Logos