Städtebau  
Logo Aktive Zentren Berlin


 

Aktive Zentren: Dörpfeldstraße

Zahlen und Fakten


Marktplatz und Zugang zur Marktpassage; Foto: Erik-Jan Ouwerkerk
Marktplatz und Zugang zur Marktpassage
Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Die Dörpfeldstraße im Bezirk Treptow-Köpenick soll als historisch gewachsenes Ortsteilzentrum des Stadtteils Adlershof gestärkt und weiterentwickelt werden. Der Slogan Adlershof: Ein Ort für Alt und Jung, traditionell und innovativ wird im Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) durch die Leitlinien für das Aktive Zentrum Dörpfeldstraße konkretisiert: Leben (Wohnen) – Erleben (Begegnen) – Verbinden (Vernetzen, Identitäten stärken, gemeinsam handeln) sind die Schlüsselwörter der künftigen Gebietsentwicklung.

Zentrales Ziel der Gesamtmaßnahme im Förderprogramm Aktive Zentren ist neben der Stärkung der kleinteiligen Einzelhandels- und Dienstleistungsstrukturen die Erhöhung der Wohn- und Aufenthaltsqualität u.a. durch Maßnahmen zur verkehrlichen Neuordnung sowie zur Neugestaltung und Vernetzung des öffentlichen Raumes.

Den Handlungsfeldern der Gesamtmaßnahme sind folgende Schlüsselmaßnahmen zugeordnet:

Verkehr/Verbindungen

  • Verkehrs- und Freiraumkonzept (Gesamtkonzept der Verkehrsführungen und der Entwicklung des öffentlichen Raumes), anschließend Rad- und Fußgängerkonzept, Bebauungs- und Gestaltungskonzepte)
  • Umbau der Nebenstraßen und der Plätze

Öffentlicher Raum und Wohnumfeld

  • Fokus: Marktplatz und dessen unmittelbares Umfeld
  • Städtebauliches Konzept für den Teilbereich Markt und Marktpassage (ggf. Wettbewerb Platzgestaltung)
  • Grüner Ortskern – Priorisierung und konzeptionelle/planerische Vorbereitung der Projekte zur Qualifizierung des Freiraums (wie Kirchhof Verklärungskirche, Vorfeld Kulturzentrum Adlershof "Alte Schule", Plätze, Spielanlagen, Aufenthaltsbereiche an Straßen)

Handel und Gewerbe

  • Geschäftsstraßenmanagement
  • Standortkonzept/Branchenanalyse mit Beteiligung der lokalen Akteure/Gewerbetreibenden
  • Baustellenmanagement "Umbau Dörpfeldstraße"

Kultur- und Bildungsinfrastruktur

  • Neugestaltung des Außenbereichs des Kulturzentrums Adlershof in der "Alten Schule"
  • Neugestaltung des Campus der Heideschule (mit Betrachtung des Filial-Standortes in der Waldstraße, Umbau der alten Turnhalle zum "Heide-Haus" )
  • Neugestaltung des Campus der Anna-Seghers-Schule

Kommunikation und Aktivierung

  • Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung
  • Einrichtung eines Verfügungsfonds und Durchführung von Kooperationsprojekten

Informationen

Treptow-Köpenick
Bezirk Treptow-Köpenick

Karte öffnet unter Verwendung des FIS-Broker in neuem Fenster. FIS-Broker Karte Dörpfeldstraße mehr

Download Massnahmenplan
Massnahmenplan ISEK Dörpfeldstraße
(Stand 04/2015) (pdf, 802 KB)


Städtebauförderung - Logos