Planen  

 

Sozialraumorientierung (SRO)

Grundlagen


Wesentliche Handlungsgrundlage der ressortübergreifenden Sozialraumorientierung ist das "Handbuch zur Sozialraumorientierung - Integrierte Stadt(teil)entwicklung", das der Senat von Berlin am 24.11.2009 als zentrales Element der Rahmenstrategie Soziale Stadtentwicklung beschlossen hat.

Das Handbuch stellt die Sozialraumorientierung als Struktur- und Handlungskonzept dar und zeigt mit fünf Handreichungen ganz konkrete Instrumente zur Umsetzung auf. Herauszuheben sind hierbei der Datenpool beim Amt für Statistik und die Bezirksregionenprofile als Planungsgrundlagen für das integrierte und sozialraumbezogene Arbeiten. Auf diesen Grundlagen wird das Planungsraumbezogene Informationssystem für Monitoring und Analyse (PRISMA) künftig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung bei der einfachen Erstellung von räumlichen Analysen und Darstellungen unterstützen. Für alle Instrumente der Umsetzung der Sozialraumorientierung in Berlin gelten die Lebensweltlich orientierten Räume (LOR) als räumliche Grundlage. Diese sind 2006 als räumliche Ebenen für Planung, Prognose und Beobachtung demografischer und sozialer Entwicklungen in Berlin festgelegt worden.

Sitzungsmaterial