Planen  

 

Stadtwissen und Daten

Sozialraumorientierung (SRO)


Ziel ist es, Berlin in allen Teilen der Stadt attraktiv, sozial ausgeglichen, kulturell vielfältig und weltoffen zu gestalten. Die Sozialraumorientierung richtet den Blick auf die Entwicklung der Berliner Sozialräume. Als Sozialraum wird ein Raum bezeichnet, in dem Menschen wohnen, handeln, agieren, kommunizieren, sich austauschen. Der Sozialraum ist ein Stadtteil oder das Quartier, also der Lebensraum der Menschen in der Stadt.

Die Sozialraumorientierung hat zum Ziel, die in den Berliner Stadtteilen vorhandenen Potenziale sichtbar zu machen, für die weitere Entwicklung zu nutzen, Kräfte zu bündeln und die Ziele und Maßnahmen partnerschaftlich mit den Menschen vor Ort abzustimmen. Die Vielfalt der Lebensstile und gesellschaftlichen Aufgaben erfordert dabei neue Strategien für fachübergreifendes Arbeiten sowie die stärkere Vernetzung der in den Stadtteilen wirkenden Interessen.

Die Sozialraumorientierung unterstützt dauerhafte Strukturen und neue Instrumente für das raumbezogene und ressortübergreifende Planen und Arbeiten auf allen Ebenen der Berliner Verwaltung und fördert die Abstimmung über gesamtstädtische Ziele, lokale Erfordernisse und räumliche Schwerpunktsetzungen.

Aktuell

Fallbeispiele
Fallbeispiele zur Praxis sozialraumorientierten Planen und Handelns Bericht 2012 mehr

 


Links