Soziale Stadt  

 

Gender Mainstreaming in den Handlungsfeldern der SenStadtWohn / SenUVK

Mitglieder des Fachfrauenbeirats


Dr. Sonja Beeck


Architektin, Urbanistin, Arbeit bei Till Sattler, Köln und Grimshaw Partner, London, Forschung in Amerika, wissenschaftliche Mitarbeit an der Stiftung Bauhaus Dessau für die IBA Stadtumbau 2010, Geschäftsführende Gesellschafterin des Büros für museale und urbane Szenografie chezweitz GmbH

Mitarbeit im Beirat mit den Schwerpunkten: Partizipation und Projektentwicklung

Anja Beecken


Architektin in eigenem Büro (Anja Beecken Architekten, Berlin), langjährige Tätigkeit am Lehrstuhl Entwerfen an der TU Braunschweig und TU Cottbus, Stellvertr. Vorsitzende der Berliner Architekten im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB), Mitglied im Rat für Stadtentwicklung, Berlin, zertifizierter Energieberaterin BAFA, DENA, EnEV, Mitglied des Aktionskreis Energie Steglitz-Zehlendorf, Delegierte der Architektenkammer-Berlin

Mitarbeit im Beirat mit den Schwerpunkten: Gleichstellungspolitik aus Sicht der Vertreterin der Architektenkammer

Maria Berning


Dipl.-Ing. Stadtplanung, seit 1984 als Stadtplanerin in Berlin tätig. Leiterin des Referats Städtebauförderung / Stadterneuerung in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Mitarbeit in Bund-Länder-Gremien zur Stadtentwicklungs- und Städtebaupolitik, Mitglied der deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung.

Vertritt im Fachfrauenbeirat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Constance Cremer


Dipl. Ing. Architektur, Multimediadesignerin, zert. Sachverständige für Grundstückswertermittlung, Geschäftsführerin der STATTBAU GmbH, Projektleitung der Netzwerkagentur GenerationenWohnen, Projektleitung und -mitarbeit in Stadtumbau- und Sanierungsgebieten in Berlin, Immobilienwirtschaftliche Beratung, Moderation, Mediation, Öffentlichkeitsarbeit

Mitarbeit im Beirat mit den Schwerpunkten: Partizipation, Liegenschaftspolitik, Wohnen und Öffentlichkeitsarbeit

Anna E. Damrat


Diplom-Volkswirtin und -Handelslehrerin, langjährig tätig als Dozentin für Wirtschaftswissenschaften und Politik, ehem. Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz für frauen- und gleichstellungspolitisches Engagement, Mitwirkung bei der Einrichtung des Fachfrauenbeirats, Beratung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Mitarbeit im Beirat mit den Schwerpunkten: Gender Mainstreaming in Stadtentwicklung und Stadtplanung, Soziale Stadtentwicklung, ÖPNV-Planung, sozio-ökonomische Aspekte der Stadtentwicklung

Carolin Genz


Stadtanthropologin, arbeitet und promoviert im Fachgebiet der Kultur- und Sozialgeographie des Geographischen Instituts, HU Berlin. Mitgründerin des Magazins "Stadtaspekte", Mitarbeit im Forschungslabor für Stadtanthropologie, HU Berlin, am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung (GSZ) und dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu).

Schwerpunkte: Wohnungspolitik, Partizipation, Urbane Protestbewegungen, Städtische Governance

Prof. Dr. Susanne Hofmann


Architektin in eigenem Büro (Susanne Hofmann Architekten), Professorin am Institut für Architektur, Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren, Wohnungsbau und Kulturbauten und Leiterin des Joint Ventures "die Baupiloten" mit der TU Berlin

Mitglied des Fachfrauenbeirats mit den Schwerpunkten: Soziale Stadtentwicklung, partizipative Verfahren in der Architektur

Dr. Sandra Huning


Raumplanerin, vertritt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, das Thema Stadt- und Geschlechterforschung, Beratung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im Rahmen des Beirats

Schwerpunkte: Konzepte von Geschlecht und Raum, Gender Planning, öffentliche Räume, sozialorientierte Stadtentwicklung

Çağla Ilk


Diplomingenieurin im Fachgebiet Architektur, tätig an der Schnittstelle von Kunst, Urbanistik und Architektur in Berlin und Istanbul

Mitglied des Fachfrauenbeirats, Schwerpunkte: partizipative Stadtentwicklung, Verhältnis und Zugang zu öffentlichen und privaten Räumen, Migration und Stadtentwicklung

Dr. Gabriele Kämper


Literaturwissenschaftlerin (Lateinamerikanistik, Germanistik), Leiterin der Geschäftsstelle Gleichstellung, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin. 1986-89 freie Mitarbeiterin der Gesellschaft für Stadterneuerung mbH Berlin, seitdem in der Berliner Frauenpolitik tätig, seit 2008 Leiterin der Geschäftsstelle Gleichstellung zur Umsetzung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms in der Berliner Verwaltung. Publizistisch zu Fragen von Literatur, Geschlecht, Rhetorik und Rechtsintellektualismus aktiv.

Vertritt im Fachfrauenbeirat die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen.

Emsal Kilic


Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, viele Jahre als Beraterin und Koordinatorin im Antigewaltbereich in Berlin tätig. Derzeit Projektreferentin in der Flüchtlingsarbeit für Schutz und Sicherheit von Frauen und Kindern.

Mitglied des Fachfrauenbeirats mit den Schwerpunkten: Frauenbetreuung, Flüchtlingsarbeit, Interkulturelle Konzepte.

Doris Kleilein


Architektin und Journalistin, Redakteurin der Bauwelt,
Konzeption Themenhefte und Reportagen zu Architektur und Stadtentwicklung, freie Autorin bei Deutschlandradio, Deutschlandfunk, rbb, arch+, archithese, Tip Berlin , Radio Z, Baunetz, Mitarbeit im Fachfrauenbeirat

Schwerpunkte Stek 2030 und Wettbewerbe

Sibylle Krönert


Geografin, Personal- und Organisationsentwicklungsberaterin sowie Gender-Beauftragte der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Lehrauftrag "Urbane Räume und Gesellschaft" an der Beuth Hochschule, Berlin,

Mitglied des Fachfrauenbeirats, Leitung dessen Geschäftsstelle mit den Aufgaben der Koordination des Beirates und der Gestaltung der Zusammenarbeit mit der Leitung und den Fachabteilungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie der Netzwerkbildung im Land Berlin und darüber hinaus, Entwicklung und Durchführung von gender-diversity-gerechten Partizipationsmethoden und -konzepten

Dr. Anke Schröder


Dr.-Ing. Architektur, tätig in der Kriminologischen Forschung und Statistik des Landeskriminalamts Niedersachsen, wissenschaftliche Projektleiterin von Forschungsprojekten zur Kriminalprävention im Städtebau, wissenschaftliche Mitarbeiterin im FG Planungs- und Architektursoziologie an der Fakultät Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover

Unterstützung der Arbeit des Fachfrauenbeirats, Schwerpunkte: Kriminalprävention im Städtebau, Gender Mainstreaming in der Stadtentwicklung und Gender Mainstreaming im Wohnungswesen

Barbara Willecke


Landschaftsarchitektin im eigenen Büro (barbara willecke planung freiraum)

Mitglied im Fachfrauenbeirat, Schwerpunkte: gendergerechte Freiraumplanung, kommunikative Planungsmethoden und Konzepte zu Raum, Planungen mit Bürgerbeteiligung, integrative Projekte in sozialen Brennpunkten, Kommunikationskonzepte