Service  

 

Ausbildung, Duales Studium, Referendariat und Praktikum

Referendariat

Vorbereitungsdienst für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung technische Dienste


"Das technische Referendariat ist nicht zu ersetzen. Es eröffnet mit Staatsexamen, Zertifikat und Assessorentitel alle Berufswege für Master und Diplom-Ingenieure in der Fachdisziplin und ist die ent­scheidende Qualifizierung für erstrangige Leitungspositionen in der Verwaltung und in der Wirtschaft."
(Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup – Repräsentant des technischen Referendariats)

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stellt jedes Jahr Nachwuchskräfte für die Laufbahnfachrichtung technische Dienste ein.

Neben den Fachrichtungen Architektur, Stadtbauwesen und Geodäsie wird auch wieder in den Fachrichtungen Städtebau und Landespflege ausgebildet.

Aktuelles


Das technische Referendariat hat das Ziel, Nachwuchskräfte mit abgeschlossenem Hochschulstudium zusätzlich mit Schlüsselqualifikationen auszustatten. Es dient dazu, das während des Studiums erworbene Fachwissen zu ergänzen und in der Verwaltungspraxis anzuwenden. Es werden umfassende Kenntnisse vor allem in den Gebieten Verwaltung, Recht, Planung, sowie Führungs- und Managementaufgaben vermittelt.

Die im Auswahlverfahren erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber werden zu Beamtinnen und Beamten auf Widerruf ernannt. Das Referendariat endet nach zwei Jahren mit der Abnahme des Staatsexamens durch das Oberprüfungsamt für das technische Referendariat.

Die Bewerbungsfrist der Ausschreibung 2017 ist abgelaufen. Die Stellenausschreibungen für den Einstellungsjahrgang 2018 werden voraussichtlich im Februar/ März 2018 veröffentlicht.

Der Einstellungstermin ist jeweils der 1. November eines Jahres.

Die Auswahlgespräche finden in der Regel ca. 3 Monate vor dem jeweiligen Einstellungstermin statt.