Städtebau  

 

Kulturforum

Realisierung des öffentlichen Raums am Kulturforum


Der öffentliche Raum am Kulturforum soll in den nächsten Jahren gemäß dem Freiraumkonzept des Landschaftsplanungsbüros Valentien + Valentien neu gestaltet werden. Die Realisierung ist in mehreren zeitlichen Abschnitten geplant.

Auf dem Vorplatz der Philharmonie ist die Gestaltung des zentralen "Gedenk- und Informationsortes T4" inzwischen realisiert. T4 ist das Kürzel für den Ort Tiergartenstraße 4. Dort befand sich die geheime zentrale Dienststelle der Nationalsozialisten, wo die "Euthanasie" geplant und organisiert wurde. Das Kulturforum soll durch neue Gebäude weiterhin ergänzt werden. Das Freiraumkonzept berücksichtigt optionale Neubauten. Auf der zentralen Freifläche neben der St. Matthäus-Kirche wird das Museum der Kunst des 20. Jahrhunderts entstehen.

Im zentralen Bereich des Kulturforums soll die Möglichkeit einer ersten Anlaufstelle für Touristen, Besucherinnen und Besucher entstehen, in der Informationen über das Areal und die umliegenden Kultureinrichtungen, Veranstaltungen und Ausstellungen erhältlich sein werden. An Stelle der ursprünglichen Idee eines Besucherzentrums am Umlenkpunkt nahe der Scharounstraße soll nun die Chance genutzt werden, das Besucherzentrum im Rahmen des Ideenwettbewerbs für das Museum des 20. Jahrhunderts neu zu platzieren.
Die Gestaltung des Freiraums soll künftig zu einer aktiven und kreativen Nutzung einladen. Für die kuratierte und koordinierte Nutzung des öffentlichen Raums mit hoher Qualität wird mit den Anrainern des Kulturforum ein gemeinsames Kulturmanagement diskutiert.

Auch eine attraktivere Nutzung der Piazzetta vor den Staatlichen Museen ist angedacht.