Städtebau  

 

Kulturforum

Die Planungswerkstatt


Am 17. Januar 2005 stellen die Planungswerkstatt-Architekten den Anrainern abschließend ihre Konzepte vor.
Am 17. Januar 2005 stellen die Planungswerkstatt-Architekten den Anrainern abschließend ihre Konzepte vor.

Der Masterplan wurde in einem schrittweisen Entwurfs- und Abstimmungsprozess in einer kooperativ angelegten Planungswerkstatt von Juni bis Dezember 2004 erarbeitet und in seinen Grundzügen gebilligt. An diesem Prozess nahmen sämtliche Anlieger, d. h. der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, die Direktorinnen und Direktoren der Gemäldegalerie, der Kunstbibliothek, des Kupferstichkabinetts, der Staatsbibliothek, dem Ibero-Amerikanischen-Institut, Vertreter der St. Matthäus-Kirche sowie Vertreter eines Privateigentümers teil.
Zudem hat der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz die Voraussetzungen und grundlegenden Prinzipien für die Weiterentwicklung des Kulturforums grundsätzlich gebilligt.

In der Planungswerkstatt wurden die im März 2004 vom Senat zu Grunde gelegten Essentials und die vorgeschlagenen Baupotentiale städtebaulich und architektonisch überarbeitet sowie eine auf die neue Konzeption ausgerichtete landschaftsplanerische Konzeption für den öffentlichen Raum entwickelt. Dazu wurden fünf Architekturbüros beauftragt, die mit Blick auf das Gesamtkonzept, eingebunden in den Abstimmungsprozess mit allen Anrainern und Beteiligten und in Kenntnis der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung über den Online-Dialog im Internet jeweils einen Teilraum zu bearbeiten hatten.

Die Bearbeiter waren:
  • Prof. Matthias Sauerbruch/Sauerbruch + Hutton für den Übergangsbereich zum Potsdamer Platz;
  • Prof. Klaus Theo Brenner für den Museumsplatz;
  • Prof. Manfred Ortner/Ortner + Ortner Baukunst für den Matthäikirchplatz;
  • Martin Gruber und Helmut Kleine-Kraneburg für den Bereich südlich der Staatsbibliothek;
  • Nicolai Levin/Levin, Monsigny Landschaftsarchitekten für den öffentlichen Raum.
Am 17. Januar 2005 wurde mit allen Anrainern abschließend über die Entwürfe für den Masterplan beraten und aus den konsensualen Vorschlägen ein gemeinsamer Plan zusammengezeichnet.

Neugestaltung des Museumsplatzes (Theo Brenner) - Klick für Vergrößerung (40 kb)
Neugestaltung des Museumsplatzes (Theo Brenner)

Bebauung am Matthäikirchplatz (Manfred Ortner) - Klick für Vergrößerung (39 kb)
Bebauung am Matthäikirchplatz (Manfred Ortner)

Neubau bei der Philharmonie (Matthias Sauerbruch) - Klick für Vergrößerung (85 kb)
Neubau bei der Philharmonie (Matthias Sauerbruch)

Neubau südlich der Neuen Staatsbibliothek (Büro Gruber Kleine-Kraneburg) - Klick für Vergrößerung (64 kb)
Neubau südlich der Neuen Staatsbibliothek (Büro Gruber Kleine-Kraneburg)

Freiraumplanung (Büro Levin-Monsigny) - Klick für Vergrößerung (83 kb)
Freiraumplanung (Büro Levin-Monsigny)