Städtebau  

 

Kulturforum

Das MuseumsQuartier in Wien


Luftbild (c) MuseumsQuartier - Klick für Vergrößerung (111 kb)
Luftbild; Foto: MuseumsQuartier

In unmittelbarer Nähe zur Hofburg, der neuen Burg sowie dem Kunsthistorischen und Naturhistorischen Museum liegt im Zentrum von Wien das MuseumsQuartier.

Kurzvorstellung

Das Areal, das die ehemaligen Hofstallungen umfasst, beherbergt kulturelle Einrichtungen aller Größenordnungen. Zum einen finden sich mit dem Leopold-Museum, dem MUMOK (Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien) und der Kunsthalle Institutionen der Hochkultur. Zum anderen beherbergt das Museums-Quartier eine Vielzahl von mittleren und kleinen Kultureinrichtungen wie ein Tanzquartier, das Architekturzentrum, Kunst- und Kultureinrichtungen für Kinder, Produktionsstudios für Neue Medien, Künstlerateliers. Das Museums-Quartier versteht sich als Ort der Vielfalt und des Experiments. Die Architektur versinnbildlicht dieses Konzept im Nebeneinander barocker Gebäude und zeitgenössischer Architektur bekannter Architekten. Veranstaltungen und Festivals sowie ein breites gastronomisches Angebot, Shops und Buchhandlungen sorgen für eine hohe Aufenthaltsqualität.

Entwicklung des Geländes

Das Gelände des heutigen Museums-Quartiers kann auf eine Geschichte voller Veränderungen zurückblicken. 1725 wurden die Gebäude ursprünglich als Ställe für die Pferde der kaiserlichen Armee errichtet. Als nach dem Zusammenbruch der Doppelmonarchie Anfang 1920 keine Heerespferde mehr benötigt wurden, wurden die Stallungen zum Messepalast umfunktioniert. Im Rahmen der Wiener Festwochen ist das Areal erstmals Mitte 1980 für kulturelle Zwecke genutzt worden. Zu dieser Zeit setzen auch die Diskussionen über eine neue Nutzung für das 60.000m2 große Gelände ein, die bis 1986 andauerten. Mehrere Kommissionen entwickelten Konzepte zur Neuordnung des Geländes und der traditionellen Museumslandschaft, die als Anforderungen in einen Architektenwettbewerb einflossen. Während die Diskussionen zwischen Politik, Boulevardpresse, BürgerInnen, Kunstschaffenden und ExpertInnen liefen, siedelten sich Kulturinitiativen auf dem mittlerweile von der Messe verlassenen Areal an. Diese bespielten das Gelände bis zum Umbau im Jahr 2000 und darüber hinaus mit zahlreichen Projekten in der Reihe "Kunst am Bau". Die Eröffnung des Museums-Quartiers fand im Juni 2001 statt.

Links

  Kunsthalle (c) MuseumsQuartier - Klick für Vergrößerung (84 kb)
Kunsthalle; Foto: MuseumsQuartier


Leopold Museum (c) MuseumsQuartier - Klick für Vergrößerung (39 kb)
Leopold Museum; Foto: MuseumsQuartier


Sommer im MuseumsQuartier (c) MuseumsQuartier - Klick für Vergrößerung (110 kb)
Sommer im MuseumsQuartier; Foto: MuseumsQuartier