Städtebau  

 

Kulturforum

Internationale Beispiele


Es gibt verschiedene internationale Beispiele für Kulturforen, denen zwar keine einheitliche Definition zugrunde liegt, die dennoch einiges gemeinsam haben. Sie beherbergen alle eine Mischnutzung etablierter Kultur wie Museen, Konzertsäle und Bibliotheken. Weitere Nutzungen wie Galerien, Läden und Cafes sind angegliedert.
 
Die nachfolgenden Beispiele aus London, Rotterdam, Wien und Hong Kong eignen sich als Vergleiche für das Kulturforum Berlin, da sie eine ähnliche Ausgangslage aufweisen. Häufig sind sie in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts entstanden, oft aus einer Hand geplant und in den letzten Jahren neu geordnet und erweitert worden. Kulturforen liegen zumeist im Zentrum der Stadt.
 
Ihre Lebendigkeit scheint in den letzten Jahren vor allem daran zu hängen, inwieweit sich auf dem Gelände zusätzlich zu den staatlichen Institutionen kleine Kultur produzierende Strukturen ansiedeln konnten. Die Etablierung dieser "cultural industries" ist zum Beispiel im MuseumsQuartier in Wien sehr gut gelungen.
 

 


 
South Bank Center London (c) Royal Festival Hall

Kunsthal Rotterdam (c) Hans Werlemann

MuseumsQuartier Wien (c) MuseumsQuartier Wien

Cultural Centre Hong Kong (c) Paul Law