Städtebau  

 

Kulturforum

Das Hong Kong Cultural Centre


Hong Kong Cultural Centre (c) Paul Law - Klick für Vergrößerung (56 kb)
Hong Kong Cultural Centre; Foto: Paul Law

Kurzvorstellung

Das Hong Kong Cultural Centre liegt in Kowloon unmittelbar am Wasser und dominiert mit seiner massiven Form die Uferansicht. Das Gelände umfasst das Konzerthaus, einige Galerien und das Hong Kong Museum of Art, das seinen Schwerpunkt auf chinesische Werke legt. Im Konzerthaus finden klassische Konzert namhafter Orchester ebenso wie chinesische Oper, Tanztheater und Musicals statt. In der Nähe liegen außerdem das Hong Kong Space Museum mit einem virtuellen Planetarium, das Hong Kong Museum of History und das Hong Kong Science Museum.

Entwicklung des Geländes

Der Bau des Cultural Centre entstand 1980 durch den Wunsch der Stadt etwas gegen das Vorurteil zu unternehmen, Hong Kong sei eine Kulturwüste. Früher stand dort der Kowloon Canton Bahnhof, von dem heute nur noch der Glockenturm existiert. Die Erwartungen an einen Neubau, der Hong Kong und seine Kultur repräsentieren sollte, waren entsprechend groß. Anfänglich hatte die Bevölkerung Vorbehalte gegenüber dem Gebäude.
Die leicht rosafarbene Wandkeramik und festerlose Fassade erhitzten nach der Fertigstellung die Gemüter, und brachten dem Gebäude den unvergessenen Vorwurf ein, es sähe aus wie eine öffentliche Toilette. Inzwischen aber wird das Gelände von der Bevölkerung angenommen. Die Freitreppen sind immer gut besucht und Hochzeitspaare lassen sich dort bevorzugt ablichten, wenngleich dabei die Skyline des Central Districts das eigentliche Motiv ist.

Links

  Luftbild Cultural Centre (c) La Salle College - Klick für Vergrößerung (59 kb)
Luftbild Cultural Centre; Foto: La Salle College


Cultural Centre (c) Paul Law - Klick für Vergrößerung (52 kb)
Cultural Centre; Foto: Paul Law


Clock Tower (c) Simon Shek - Klick für Vergrößerung (34 kb)
Clock Tower; Foto: Simon Shek