Städtebau  

 

Alexanderplatz

Flächennutzungsplan


Flächennutzungsplan
FNP 1994

Ergänzung 2003 im Flächennutzungsplan
Ergänzungen in der „berichtigten Fassung” von Okt. 2003
Legende zum Flächennutzungsplan
Mit dem 1994 beschlossenen Flächennutzungsplan (FNP) soll die historisch gewachsene polyzentrale Struktur Berlins gestärkt werden. Im Zentrumsbereich Mitte setzt der FNP neben dem Bereich Potsdamer Platz, Leipziger Straße, Friedrichstraße den Schwerpunkt der Einzelhandelsentwicklung am Alexanderplatz.

Der FNP stellt das Plangebiet überwiegend als gemischte Baufläche (M 1) mit Einzelhandelskonzentration dar. Wegen der Änderung der Planungsziele im Bereich Alexanderstraße wurde der FNP 2003 parallel zum Bebauungsplanverfahren I-B4d durch entsprechende Erweiterung der Einzelhandelskonzentration geändert.
Das Plangebiet liegt innerhalb des kleinen Innenstadtringes, in dem der FNP keine übergeordneten Hauptverkehrsstraßen darstellt. Neben den in Betrieb befindlichen U-Bahn-Linien 2, 5 und 8 werden weitere U-Bahn-Trassen, der Neubau der U 3 sowie die geplante Verlängerung der U 5 nach Westen sowie die U 11 unterhalb der Mollstraße dargestellt. Das Stadtbahn-Viadukt ist als Bahnfläche ausgewiesen.