Planen  

 

Leitlinien für die City West

Europa-Center


Mit dem Europa-Center wurde eines der ersten, bei seiner Eröffnung 1965 wegweisenden Einkaufscenter Berlins bis 2007 umfassend saniert – gemeinsam mit dem benachbarten Palace-Hotel.

Europa-Center
Visualisierung Europa-Center


Das Europa-Center entstand ab 1963 nach Plänen der Architekten Helmut Hentrich und Hubert Petschnig. Egon Eiermann und Werner Düttmann fungierten als künstlerische Berater. Bauherr war der Investor Karl Heinz Pepper.
Der Komplex besteht aus einem 85 Meter hohen Bürogebäude inmitten eines flacheren Sockelbaus mit insgesamt 99 Läden und Gaststätten. Seine Nutzfläche beträgt mehr als 80.000 Quadratmeter.
In den Jahren bis 2007 wurde der gesamte Komplex saniert. Als letzte Baumaßnahme dieses Umbaus entstand an der Stelle des abgerissenen Kinos Royal Palast ein Warenhaus nach Plänen der Architekten nps Tchoban Voss. In ihm eröffnete im Juni 2006 ein großer Elektromarkt als neuer Ankermieter für das Europa-Center.
Karte der Planwerke mit Fokus auf die City West