Planen  

 

Leitlinien für die City West

Tunnelrückbau Budapester Straße


In drei Phasen wurde der Straßentunnel am Nordrand des Breitscheidplatzes verfüllt und zurückgebaut.


Tunnelrückbau: So wurde es gemacht

Alle Versorgungsleitungen im Baustellenbereich wurden an anderer Stelle neu verlegt. Dann sicherte man die Tunnelwände durch einen Verbau (in der Grafik rot).

Nach Sperrung des Tunnels wurden der Deckel und die Tunnelseitenwände so weit abgebrochen, dass ausreichend Bautiefe für die neue Straße vorhanden war.

Der vorhandene Trog wurde mit verdichtetem Boden verfüllt. Nun konnten die Versorgungsleitungen rückverlegt und die neuen Fahrbahnen hergestellt werden. Sämtliche Ampeln im Baubereich wurden erneuert.

Nach dem Tunnelrückbau wurde zwischen März und Mai 2006 die neue Straßen- und Platzfläche gestaltet. Der Platz ist zum ehemaligen Hochbeet hin erweitert. Ein breiterer Gehweg schafft zusätzlichen Raum vor dem Europa Center und Palace Hotel, wo neue Taxistände entstanden. Die Wendemöglichkeit vor dem Palace Hotel blieb erhalten.

Neue Lampen auf der Mittelinsel zwischen Breitscheidplatz und Bikinihaus leuchten sowohl die Fahrbahnen als auch den Breitscheidplatz aus.

Auf vier Spuren durch die Baustelle

Ziel der Ingenieure und des Bauteams war es, den fließenden Verkehr beim Umbau möglichst wenig zu beeinträchtigen. Deshalb standen während nahezu der gesamten Bauzeit vier Fahrspuren zur Verfügung.

Bauphasen des Tunnelrückbaus

15. März 2005: Baubeginn


Tunnelzuschüttung: Phase 1

Eine der zwei Fahrspuren im Tunnel wurde auf den oberirdischen Teil der Budapester Straße verlegt. In der Gegenrichtung blieben zwei Fahrbahnen erhalten, jedoch entfiel für diese Zeit die kombinierte Bus- und Fahrradspur.

1. Mai 2005: Komplettsperrung


Tunnelzuschüttung: Phase 2

Anfang Mai wurde der Tunnel für den Verkehr komplett gesperrt und die verbliebene Tunnel-Fahrspur auf den Breitscheidplatz in den Bereich des Hochbeetes verlegt.
Der Fußgängerüberweg am Breitscheidplatz musste wegen der Arbeiten am Tunnel geschlossen werden. Ausweichübergänge gab es im Bereich der Kantstraße und am Elefantentor des Zoos.

1. März 2006: Oberirdischer Verkehr


Tunnelzuschüttung: Phase 3

Ab 1. März 2006 – rechtzeitig zur Fussball-WM - rollte der Verkehr wieder auf zwei getrennten Fahrbahnen - jetzt aber ebenerdig ohne Tunnel. In Fahrtrichtung Westen stand die kombinierte Bus- und Fahrradspur wieder zur Verfügung, in Fahrtrichtung Osten gab es einen 1,85 Meter breiten Radweg. Zwei neue Fußgängerüberwege erleichtern das überqueren der Budapester Straße.


Blick vom Europacenter auf die Tunnelzuschüttung
 
Karte der Planwerke mit Fokus auf die City West

Downloads

Faltblatt
mit Infos zum Umbau des Breitscheidplatzes


Ausgangssituation
Ausgangssituation

Der Tunnel ist verfüllt
Der Tunnel ist verfüllt

Zustand vor Tunnelschließung, Feb. 2005
Zustand vor Tunnel­schließung, Feb. 2005

Fotomontage: Breitscheidplatz und die Budapester Straße mit neuer Straßenführung ohne Tunnel
Fotomontage: Breitscheidplatz und Budapester Straße mit neuer Straßenführung ohne Tunnel. Fertigstellung Juni 2006

Blick vom Europacenter am 9.5.2006
Blick vom Europacenter am 9.5.2006: Die Platzgestaltung und die Bauarbeiten an der Budapester Straße sind nahezu abgeschlossen

Bauphasen Tunnelrückbau
Bauphasenplayer zum Tunnelrückbau

Blick vom Europacenter auf die Tunnelzuschüttung
Blick vom Europacenter auf die Tunnelzuschüttung

Sanierungsmaßnahmen am Breitscheiplatz
Sanierungsmaßnahmen am Breitscheiplatz











Fotos: Philipp Eder