Planen  

 

Archiv: Stadtentwicklungsplan Zentren 2020

Einführung


Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und IHK Berlin:
Berlin muss als Einkaufsstadt noch attraktiver werden!

Der Senat hat in seiner Sitzung am 22. März 2005 den Stadtentwicklungsplan Zentren – Teil 2 beschlossen. Die Inhalte des Stadtentwicklungsplans Zentren – Teil 2 wurden in der von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Industrie und Handelskammer (IHK) Berlin herausgegebenen Broschüre "Stadtentwicklungsplan Zentren 2020" veröffentlicht.
 
Berlin ist durch die Vielfalt seiner Angebote eine attraktive Einkaufsstadt: Sie bietet eine Vielzahl von Einkaufszentren mit unterschiedlichen Preislagen, Geschäftsstraßen und Märkte mit Tradition, neue Passagen und öffentliche Plätze und eine Mischung von Kommerz und Kultur.
 
Inzwischen ist Berlin das Reiseziel Nummer drei in Europa und gewinnt offensichtlich immer weiter an Attraktivität. Um seine Position und Anziehungskraft im Rahmen der europäischen Metropolen weiter zu stärken, muss Berlin jedoch seine Entwicklungspotenziale noch besser ausschöpfen und die unterschiedlichen Qualitäten der Stadt bündeln.
 
Die City West und die historische Mitte, die starken bezirklichen Haupt- und Stadtteilzentren bilden das Gerüst der "Einkaufsstadt Berlin". Zugleich sind die Zentren wichtige Orte der Identifikation für die Berliner. Die gewandelten Anforderungen erzwingen heute zeitgemäße und klare Rahmenbedingungen und verbindliche planerische Ziele, die Investitionen möglich machen. Im Vordergrund steht dabei nicht mehr die Entwicklung des Flächenzuwachses, sondern die Qualifizierung der vorhandenen Zentren und Einkaufsstraßen. Neue Projekte dort verbessern ihre Anziehungskraft und Aufenthaltsqualität.
 
In der jetzt erschienenen Broschüre "Stadtentwicklungsplan Zentren 2020" werden die strategischen stadtentwicklungspolitischen Leitlinien für die Einzelhandels- und Zentrenentwicklung in Berlin aktualisiert. Zentrale stadtentwicklungspolitische Ziele sind die Profilierung des Einkaufsstandortes im Wettbewerb mit anderen Metropolen, der Erhalt der charakteristischen Vielfalt der Zentren, die Sicherung einer wohnortnahen tägliche Versorgung sowie die stadtverträgliche Integration großflächiger Einzelhandelseinrichtungen. Der Stadtentwicklungsplan Zentren 2020 aktualisiert das Zentrenkonzept und die Orientierungswerte zur Einzelhandelsflächenentwicklung und schätzt den Handlungsbedarf in den städtischen Zentren Berlins ein. Darüber hinaus formuliert er insbesondere Kriterien zur Ansiedlung großflächiger Einzelhandels und Freizeiteinrichtungen an den richtigen Standorten in der Stadt. Damit ergänzt er den bereits 1999 vom Senat beschlossenen Stadtentwicklungsplan Zentren und Einzelhandel. Gemeinsam mit anderen gesamtstädtischen Konzepten und Verfahren wie dem Flächennutzungsplan, dem Zentrenatlas, den Ausführungsvorschriften über großflächige Einzelhandelseinrichtungen etc. – bildet er den Handlungsrahmen für eine geordnete städtebauliche Entwicklung der Einzelhandels- und Zentrenstruktur.