Planen  

 

Archiv: Planwerk Westraum 2004

Stresow-Freiheit


Dieser wichtige Spandauer Arbeitsplatz­standort mit S-Bahn-Anschluss hat gute Ansätze zur Etablierung moderner Arbeitsplätze, ist aber auch mit der Problematik des Leerstands von Grundstücken konfrontiert.

Gelingt es, die Geschützgießerei als Bildungs-, Kultur- oder Gewerbezentrum zu einem öffentlichkeitswirksamen Merkpunkt in der Stadt umzugestalten, kann dies eine positive Adressenbildung für den Standort Stresow insgesamt bewirken.

Auf den weiträumigen Gewerbeflächen, die brachgefallen sind oder durch Eigentümer und Mieter nur teilweise genutzt werden, ist die Bildung von Dienstleistungs- und Gewerbeclustern möglich. Sie werden durch Grünzäsuren gegliedert, die überwiegend auf privaten Flächen liegen. Auch leerstehende Grundstücke sollen dadurch eine ansprechende Außenwahrnehmung erhalten. Durch die Grünzäsuren können die Zugänglichkeit zum Spreeufer verbessert und neue Grünverbindungen zum Olympiastadion, zur Murellenschlucht sowie zur Havel geschaffen werden.
Karte der Planwerke mit Fokus auf dem Planwerk Westraum

Stresow-Freiheit
Stresow-Freiheit