Planen  

 

Archiv: Planwerk Südostraum 2000

Planungsleitlinien für den Südostraum

3. Die Zentren und Bezugsorte über eine klare Aufgabenverteilung stärken


Das Zentrum Köpenick spielt im Zentrengefüge des Südostens eine besondere Rolle. Mit seiner historischen und kulturellen Bedeutung (Altstadt, Schloss, Museum), den diversen Handels-, Dienstleistungs- und Verwaltungseinrichtungen sowie seiner Lage am Wasser. Unterstützt werden soll seine Funktion durch eine klare Aufgabenverteilung der Zentren untereinander und vor allem durch eine bezirk- bzw. länderübergreifende Abstimmung von grossflächigen Einzelhandels- und Freizeiteinrichtungen.

Die vorhandenen Zentren sollen ergänzt werden duch den Bau eines stadtteilverbindenden neuen Zentrums am Bahnhof Schöneweide in Treptow.

4. Die Identität von Quartieren und "Siedlungsinseln“ stützen und ihre Qualität durch die Verbindung mit dem Landschaftsraum verbessern.


Die "Siedlungsinseln“ sind auf der Grundlage ihrer kulturellen und siedlungshistorischen Identität zu entwickeln (z. B. die Altstadt Köpenick), mit dem Wasser sowie den Grünräumen zu verknüpfen und an den Rändern zu Grün- und Freiräumen zu kultivieren (z. B. Bohnsdorf-West, Rudow). Stadträume, die zusammengehören (z. B. Nieder- und Oberschöneweide, Altglienicke und Bohnsdorf), verbinden künftig Wege und Stege. Unterschiedliche Teilräume setzen dadurch neue Akzente für das Image des Gesamtraumes.

Überblick | 1 | 2 | 3 | 4 | pfeil_rechts_3366cc

  Planwerk Innenstadt Planwerk Nordost Planwerk Westraum Planwerk Südostraum
karte_suedost
pfeil_rechts_3366cc 1. Die Impulse und Synergien der Grossprojekte für den Südostraum nutzen
pfeil_rechts_3366cc 2. Das Ungleichgewicht zwischen Wohnen und Arbeiten abbauen, Nutzungsmischung fördern
pfeil_rechts_3366cc 3. Die Zentren und Bezugsorte über eine klare Aufgabenverteilung stärken
pfeil_rechts_3366cc 4. Die Identität von Quartieren und "Siedlungsinseln“ stützen und ihre Qualität durch die Verbindung mit dem Landschaftsraum verbessern
pfeil_rechts_3366cc 5. Die Verkehrsinfrastruktur als wichtige Voraussetzung für die Entwicklung des Südostraumes ausbauen
pfeil_rechts_3366cc 6. Den Landschaftsraum als tragendes Element des Südostraumes profilieren
pfeil_rechts_3366cc 7. Die Innenwälder und Parkanlagen in die Stadt integrieren
pfeil_rechts_3366cc 8. Die "Wege der Langsamen“ rekonstruieren
pfeil_rechts_3366cc 9. Die Zäsuren beibehalten und Stadtkontinuität vergrössern