Planen  
 

Monitoring Soziale Stadtentwicklung

Daten und Karten zum Bericht 2007 (LOR):
Karten zu den ergänzenden Daten


pdf-logo_16 Alle Karten liegen im pdf Format vor.


Karten zu ergänzenden Daten zur demografischen Struktur nach ausgewählten Merkmalen (Alter und Staatsangehörigkeit) auf LOR-Ebene





Anmerkung: In den thematischen Karten wird grundsätzlich nur die "bewohnte Fläche" dargestellt. Als "unbewohnte Fläche" sind zusammengefasst: Außenbereichsnutzungen (Wald, Wasser, Landwirtschaft), großflächige Grünanlagen sowie bauliche Nutzungen, die nicht dem Wohnen dienen (Gewerbe und Industrie, Verkehrsanlagen, Technische Infrastruktur).

Erläuterungen zu den ausgewählten Merkmalen der Staatsangehörigkeit

1) Ausgewählte arabische Staaten: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libysch-Arabische Dschamahinja, Marokko, Mauretanien, Oman, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tunesien, Ver. Arab. Emirate, sowie Einwohner mit ungeklärter Staatsangehörigkeit (fast ausschließlich Palästinenser).

2) GUS-Staaten: Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldau Rep., Russ. Föderation, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan, Weissrußland, ehemalige Sowjetunion.

3) Ehemaliges Jugoslawien und Nachfolgestaaten (ohne Slowenien): Serbien und Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien.

4) Einwohner aus den EU-Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den EU-Staaten: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien.

5) Einwohner aus den neuen EU-Beitrittsländern: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den neuen EU-Staaten seit dem 01.05.2004: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

6) Umfasst Ausländer unter 18 Jahren und Personen unter 18 Jahren mit Optionsregelung. (Optionsregelung entsprechend der Neuregelung des Staatsangehörigkeitsrechts seit 2000)