Planen  
 

Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2015

Tabellen zu den Kontext-Indikatoren für die Planungsräume, der Bezirksregionen und die Bezirke


4. Kontext-Indikatoren auf LOR-Ebenen (31.12.2014, Veränderung 31.12.2012 - 31.12.2014)


Kontext-Indikatoren zum Handlungsfeld Besondere, von Armut bedrohte Zielgruppen

  • Einwohnerinnen und Einwohner (EW) am 31.12.2014
  • K 01 - Jugendarbeitslosigkeit: Anteil der Arbeitslosen unter 25 Jahren nach SGB II und III an den 15- bis unter 25-Jährigen in Prozent am 31.12.2014
  • K 02 - Alleinerziehende Haushalte: Anteil der Alleinerziehenden mit Kindern unter 18 Jahren an den Haushalten mit Kindern unter 18 Jahren in Prozent am 31.12.2014
  • K 03 - Altersarmut: Anteil der Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung nach SGB XII, Kap. 4 (außerhalb von Einrichtungen) im Alter von 65 Jahren und älter an allen 65-Jährigen und Älteren in Prozent am 31.12.2014


Kontext-Indikatoren zum Handlungsfeld Integration

  • K 04 - Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund*: Anteil der unter 18-Jährigen mit Migrationshintergrund* an den unter 18-Jährigen gesamt in Prozent am 31.12.2014
  • K 05 - Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund*: Anteil der Einwohnerinnen und Einwohner (EW) mit Migrationshintergrund* an den EW gesamt in Prozent am 31.12.2014
  • K 16 - Ausländerinnen und Ausländer: Anteil der Ausländerinnen und Ausländer an den Einwohnerinnen und Einwohnern in Prozent am 31.12.2014
  • K 06 - Veränderung Ausländeranteil: Veränderung des Anteils der Ausländerinnen und Ausländer an den Einwohnerinnen und Einwohnern in Prozentpunkten vom 31.12.2012 zum 31.12.2014
  • K 17 - Nicht-EU-Ausländerinnen und Nicht-EU-Ausländer: Anteils der Nicht-EU-Ausländerinnen und Nicht-EU-Ausländer an den Ausländerinnen und Ausländern in Prozent am 31.12.2014
  • K 07 - Ausländische Transferbeziehende (SGB II): Anteil der ausländischen Personen in Bedarfsgemeinschaften nach SGB II an den Ausländerinnen und Ausländern unter 65 Jahren in Prozent am 31.12.2014


Kontext-Indikatoren zum Handlungsfeld Wohnen und Stabilität der Wohnbevölkerung

  • K 08 - Städtische Wohnungen: Anteil der Wohnungen der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften an den Wohnungen gesamt in Prozent am 31.12.2014
  • K 14 - Wohnräume: Anzahl der Wohnräume (einschl. Küche) je Einwohnerinnen und Einwohner in Prozent am 31.12.2014
  • K 15 - Wohnfläche: Wohnfläche in m² je Einwohnerinnen und Einwohner in Prozent am 31.12.2014
  • K 09 - Einfache Wohnlage (einschl. Lärmbelastung): Anteil der Einwohnerinnen und Einwohner (EW) in einfacher Wohnlage nach Mietspiegel inkl. Lärmbelastung durch den Straßenverkehr an den EW gesamt in Prozent am 31.12.2014
  • K 10 - Wohndauer über 5 Jahre: Anteil der Einwohnerinnen und Einwohner (EW) mit mindestens 5 Jahren Wohndauer an ihrer aktuellen Adresse an den EW im Alter von 5 Jahren und älter gesamt in Prozent am 31.12.2014
  • K 11 - Wanderungsvolumen: Durchschnittliches Wanderungsvolumen (Zuzüge plus Fortzüge pro 100 Einwohnerinnen und Einwohner) vom 31.12.2012 zum 31.12.2014 in Prozent pro Jahr
  • K 12 - Wanderungssaldo: Durchschnittliches Wanderungssaldo (Zuzüge minus Fortzüge je 100 Einwohnerinnen und Einwohner) vom 31.12.2012 zum 31.12.2014 in Prozent pro Jahr
  • K 13 - Wanderungssaldo von Kindern unter 6 Jahren: Durchschnittliches Wanderungssaldo der unter 6-Jährigen (Zuzüge minus Fortzüge der unter 6-Jährigen je 100 Einwohnerinnen und Einwohner unter 6 Jahren) vom 31.12.2012 zum 31.12.2014 in Prozent pro Jahr


 
 
 


*) Migrationshintergrund (Definition Amt für Statistik Berlin-Brandenburg)
In der Einwohnerregisterstatistik werden als Personen mit Migrationshintergrund ausgewiesen:
1. Ausländerinnen und Ausländer
2. Deutsche mit Migrationshintergrund
  • mit Geburtsland außerhalb Deutschlands oder
  • mit zweiter Staatsbürgerschaft oder
  • mit Einbürgerungszeichen oder
  • mit Optionskennzeichen, d.h. im Inland geborene Kinder ausländischer Eltern erhalten seit dem 1. Januar 2000 unter den in § 4 Abs. 3 Staatangehörigkeitsgesetzes (StAG) genannten Voraussetzungen zunächst die deutsche Staatsangehörigkeit (Optionsregelung) sowie
  • Personen im Alter unter 18 Jahren ohne eigene Migrationsmerkmale aber mit Geburtsland außerhalb Deutschlands oder mit Einbürgerungskennzeichen zumindest eines Elternteils, wenn die Person an der Adresse der Eltern/des Elternteils gemeldet ist.


Erläuterungen:
Um Verzerrungen durch Zufallsfehler weitgehend auszuschließen und Datenschutzprobleme zu vermeiden, finden 11 Planungsräume mit weniger 300 Einwohnerinnen und Einwohnern im MSS 2015 bei der Indexberechnung keine Berücksichtigung. Auf Ebene der Bezirksregionen (BZR) trifft dieses für die BZR 040617–Forst Grunewald zu.
Weiterhin wird ein Planungsraum (10010203–Gewerbegebiet Bitterfelder Straße) wegen zu hoher Extremwerte als "Ausreißer" behandelt und aus der Indexberechnung herausgenommen. Siehe auch Erläuterungen im Bericht Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin.


pfeil_links_3366cc 1 | 2 | 3 | 4