Planen  
 

Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2010

Tabellen der ergänzenden Daten für die Planungsräume, der Bezirksregionen und der Bezirke


4. Ergänzende Daten zur Mobilität (selektive Wanderungen)


  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 1 - Fortzug von Kindern unter 6 Jahren in % der Einwohnerinnen und Einwohner unter 6 Jahren 2009
  • E 2 - Wanderungssaldo von Deutschen in % der Einwohnerinnen und Einwohner 2009
  • E 3 - Wanderungssaldo mit dem Umland in % der Einwohner und Einwohnerinnen 2009




5. Ergänzende Daten zur demografischen Struktur (Alter)


  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 4 - Kinder unter 6 Jahren in % der Einwohner und Einwohnerinnen am 31.12.2009
  • E 5 - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 6 - Personen über 64 Jahren (65 und älter) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009




6. Ergänzende Daten zur demografischen Struktur (Herkunft und Alter)


  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 7 - Ausländerinnen und Ausländer in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 8 - Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund 1) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 9 - Ausländische Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in % der Einwohnerinnen und Einwohner unter 18 Jahren am 31.12.2009
  • E 10 - Kinder unter 6 Jahren mit Migrationshintergrund 1) in % der Einwohnerinnen und Einwohner unter 6 Jahren am 31.12.2009




7. Ergänzende Daten zur demografischen Struktur (ausgewählte Staatsangehörigkeiten)


  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 11 - Personen mit türkischer Staatsbürgerschaft in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 12 - Personen aus arabischen Staaten 2) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 13 - Personen aus den GUS-Staaten 3) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 14 - Personen aus dem ehemaligen Jugoslawien und dessen Nachfolgestaaten 4) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009




8. Ergänzende Daten zur demografischen Struktur (ausgewählte Staatsangehörigkeiten)

  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 15 - Personen aus den 15 EU-Staaten 5) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 16 - Personen aus den 12 EU-Beitrittsländern 6) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 17 - Personen mit polnischer Staatsbürgerschaft in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009
  • E 18 - Personen aus allen 27 EU-Staaten 7) in % der Einwohnerinnen und Einwohner am 31.12.2009




9. Ergänzende Daten zur Arbeitslosigkeit und Transferbezug

  • Einwohner am 31.12.2009
  • E 19 - Veränderung des Anteils der Arbeitslosen insgesamt in % der 15-65-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner 2009 gegenüber dem Vorjahr
  • E 20 - Veränderung des Anteils der Arbeitslosen unter 25 Jahren in % der 15-25-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner 2009 gegenüber dem Vorjahr
  • E 21 - Veränderung des Anteils der Langzeitarbeitslosen in % der 15-65-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner 2009 gegenüber dem Vorjahr
  • E 22 - Anteil der deutschen Empfängerinnen und Empfänger von Existenzsicherungsleistungen am 31.12.2009
  • E 23 - Anteil der ausländischen Empfängerinnen und Empfänger von Existenzsicherungsleistungen am 31.12.2009






Erläuterungen zu den ausgewählten Merkmalen der Staatsangehörigkeit:

1) Migrationshintergrund (Definition Amt für Statistik Berlin-Brandenburg)
In der Einwohnerregisterstatistik werden als Personen mit Migrationshintergrund ausgewiesen:
1. Ausländerinnen und Ausländer
2. Deutsche mit Migrationshintergrund
  • Deutsche mit ausländischem Geburtsland oder Einbürgerungskennzeichen oder Optionskennzeichen (im Inland geborene Kinder ausländischer Eltern erhalten seit dem 1. Januar 2000 unter den in § 4 Abs. 3 Staatangehörigkeitsgesetz (StAG) genannten Voraussetzungen zunächst die deutsche Staatsangehörigkeit (Optionsregelung))
  • Deutsche unter 18 Jahren ohne eigene Migrationsmerkmale mit ausländischem Geburtsland oder Einbürgerungskennzeichen zumindest eines Elternteils, wenn die Person an der Adresse der Eltern/des Elternteils gemeldet ist.

2) Ausgewählte arabische Staaten: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libysch-Arabische Dschamahinja, Marokko, Mauretanien, Oman, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tunesien, Ver. Arab. Emirate, sowie Einwohner mit ungeklärter Staatsangehörigkeit (fast ausschließlich Palästinenser).

3) GUS-Staaten: Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldau Rep., Russ. Föderation, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan, Weissrußland, ehemalige Sowjetunion.

4) Ehemaliges Jugoslawien und Nachfolgestaaten (ohne Slowenien): Serbien und Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien.

5) Einwohner aus den EU-Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den EU-Staaten: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien.

6) Einwohner aus den neuen EU-Beitrittsländern: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den neuen EU-Staaten seit dem 01.05.2004: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern. Seit dem 01.01.2007: Bulgarien, Rumänien.

7) Einwohner aus den EU-Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den 27 EU-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

pfeil_links_3366cc 1 | 2 | 3 | 4