Planen  
 

Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2006 (Vz)

Tabellen zu den ergänzenden Merkmalen


pdf-logo_16 Alle Tabellen liegen im pdf Format vor.


4. Ergänzende Daten zur Mobilität, selektiven Wanderungen und zur demografischen Struktur (Einwohner und Wanderungen)

  • Einwohner am 31.12.2004
  • Wanderungssaldo mit dem Umland pro 100 EW und Jahr 2003-2004
  • Wanderungssaldo der Kinder unter 6 Jahren pro 100 EW und Jahr 2003-2004
  • Wanderungssaldo von Deutschen pro 100 EW und Jahr 2003-2004
  • Unter 18-Jährige pro 100 EW am 31.12.2004
  • Über 64-Jährige pro 100 EW am 31.12.2004

Tabellen nach räumlichen Ebenen

5. Ergänzende Daten zur demografischen Struktur ("Ausländer nach ausgewählten Merkmalen")

  • Ausländer pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW mit türkischer Staatsangehörigkeit pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW aus ausgewählten arabischen Staaten (3) pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW aus den GUS-Staaten (4) pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW aus Jugoslawien und dessen Nachfolgestaaten (5) pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW aus EU-Staaten (6) pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW aus den neuen Beitrittsländern der EU (7) pro 100 EW am 31.12.2004
  • EW mit polnischer Staatsangehörigkeit pro 100 EW am 31.12.2004
  • Kinder unter 18 Jahren mit ausländischen Eltern (2) pro 100 EW unter 18 Jahren am 31.12.2004

Tabellen nach räumlichen Ebenen

6. Ergänzende Daten zur Arbeitslosigkeit und zur Beschäftigung

  • Arbeitslose gesamt pro 100 EW im Alter von 18-60 Jahren am 31.12.2004
  • Veränderung des Anteils der Arbeitslosen gesamt vom 31.12.2002 bis 31.12.2004 in Prozentpunkten
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort pro 100 EW am 31.12.2004
  • Veränderung des Anteils der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Wohnort an den EW vom 31.12.2002 bis 31.12.2004 in Prozentpunkten
Tabellen nach räumlichen Ebenen

7. Ergänzende Daten zum Sozialhilfebezug

  • Sozialhilfeempfänger (HUL außerhalb von Einrichtungen) gesamt pro 100 EW am 31.12.2004
  • Veränderung des Anteils der Sozialhilfeempfänger (HUL außerhalb von Einrichtungen) gesamt an den EW vom 31.12.2002 bis 31.12.2004 in Prozentpunkten
  • Alleinerziehende Sozialhilfeempfänger mit Kindern unter 18 Jahren pro 100 EW im Alter von 18-60 Jahren am 31.12.2004
  • Gemeinsamerziehende Sozialhilfeempfänger (eheliche und nichteheliche Gemeinschaften) mit Kindern unter 18 Jahren pro 100 EW im Alter von 18-60 Jahren am 31.12.2004
  • Empfänger nach dem Grundsicherungsgesetz pro 100 EW am 31.12.2004
Tabellen nach räumlichen Ebenen



(2) Kinder unter 18 Jahren mit ausländischen Eltern: Umfasst Ausländer unter 18 Jahren und Personen unter 18 Jahren mit Optionsregelung. Optionsregelung entsprechend der Neuregelung des Staatsangehörigkeitsrechts seit 2000: Wer die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Geburtsortprinzip oder durch Einbürgerung erhalten hat, muss mit Beginn der Volljährigkeit und spätestens bis zur Vollendung des 23.Lebensjahrs erklären, ob er die deutsche oder die andere Staatsangehörigkeit behalten will (sog.Optionspflicht). Damit kann dieser Indikator aber nicht als Indikator für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit Migrationshintergrund gewertet werden,da dazu u.a.auch die eingebürgerten Personen, die Spätaussiedler etc. zu zählen sind, deren Daten aber nach wie vor kleinräumig nicht verfügbar sind.
(3) Einwohner aus arabischen Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den Ländern Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate, sowie Einwohner mit ungeklärter Staatsangehörigkeit (fast ausschließlich Palästinenser).
(4) Einwohner aus den GUS-Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den GUS-Staaten: Armenien, Aserbaidshan, Georgien, Kasachstan, Kirgisien, Moldawien, Russ.Förderation, Tadschikistan, Ukraine, Usbekistan, Weissrussland, ehem.Sowjetunion.
(5) Einwohner aus dem ehemaligen Jugoslawien und dessen Nachfolgestaaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus dem ehem. Jugoslawien und Nachfolgestaaten: Serbien und Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, ohne Slowenien (EU neu).
(6) Einwohner aus den EU-Staaten: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den EU-Staaten: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien.
(7) Einwohner aus den neuen EU-Beitrittsländern: Umfasst melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung aus den neuen EU-Staaten seit dem 01.05.2004: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.


Allgemeine Anmerkungen: Bei den Daten zum Sozialhilfebezug wurden alle Ergebnisfelder kleiner 3 aus datenschutzrechtlichen Gründen nach der Berechnung auf 0 gesetzt. Durch Rundungsabweichungen kann es zu unterschiedlichen Berliner Durchschnittswerten in den verschiedenen räumlichen Ebenen (Verkehrszelle, Statistisches Gebiet, Bezirk) eines Indikators bzw. Merkmals kommen. In räumlichen Einheiten (VKZ,SG) mit weniger als 100 Einwohner werden keine Ergebnisse dargestellt (o.A. - ohne Angabe).