Planen  

 

Atlas zur Stadtentwicklung

Bodenrichtwerte


Bodenrichtwerte geben an, wie teuer ein Quadratmeter baureife, unbebaute und von Erschließungsbeiträgen freie Grundstücksfläche in einer bestimmten Lage durchschnittlich ist. In bebauten Gebieten wird der Wert ermittelt, den unbebaute Grundstücke hier hätten.

Die Bodenrichtwerte werden jährlich von einem Gutachterausschuss ermittelt. Grundlage sind zuvor tatsächlich getätigte Verkäufe. In Gebieten in denen keine Verkäufe getätigt werden, leitet der Gutachterausschuss den Bodenrichtwert im Einzelfall aus vergleichbaren Gebieten ab.

Bodenrichtwerte geben die Preise für typische Grundstücke der jeweiligen Gebiete (Bodenrichtwertzonen) wieder. Sie berücksichtigen also nicht die besonderen Eigenschaften einzelner Grundstücke. Insofern lassen die Richtwerte keine hinreichenden Schlüsse auf den Verkehrswert einzelner Grundstücke zu.

Links

 



Bodenrichtwert: Kartenausschnitt
Beispiel Bodenrichtwert Pariser Platz 2005

Fernsehturm
(6) Fernsehturm