planen  

 

Archiv: Bebauungsplanverfahren der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Bebauungsplan 1-14 (Molkenmarkt / Klosterviertel)



Hinweis

Die hier vorliegenden Daten entsprechen dem Stand des Verfahrens während der erneuten öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch 02.11.2015 bis einschließlich 02.12.2015. Das Bebauungsplanverfahren befindet sich im Entscheidungsprozess. mehr


  • Luftbild Molkenmarkt/Klosterviertel, Foto: Philipp Meuser
    Luftbild Molkenmarkt/Klosterviertel Foto: © Philipp Meuser
  • Luftbild
    Luftbild Geltungsbereich Bebauungsplan
  • Geltungsbereich
    Geltungsbereich Bebauungsplan

Was ist geplant?


Im Plangebiet sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für eine städtebauliche Neustrukturierung und Aufwertung des Bereichs Molkenmarkt/Klosterviertel geschaffen werden. In Annäherung an den historischen Stadtgrundriss soll ein urbanes Stadtquartier aus Kern-, Misch- und Wohngebieten entstehen. Die Rückgewinnung von Bauflächen erfordert die Verlegung des Straßenzuges Mühlendamm – Spandauer Straße – Grunerstraße (Bundesstraße 1). Dieser Umbau wird durch planfeststellungsersetzende Regelungen ebenfalls durch den Bebauungsplan gesichert.

Der Planentwurf liegt mit Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen öffentlich aus. Bitte beachten Sie auch die formell verbindliche Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 23. Oktober 2015, Seite 2337 insbesondere hinsichtlich der Arten vorliegender umweltbezogener Informationen.


Rechtliche Hinweise

  • Geltungsbereich: Für einen Teilbereich des Gebietes Molkenmarkt/Klosterviertel im Bezirk Mitte von Berlin, Ortsteil Mitte zwischen der Grunerstraße, der Littenstraße, der Stralauer Straße, dem Mühlendamm und der Spandauer Straße. (Geltungsbereich vgl. Planausschnitt)
  • Art der Beteiligung: Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch
  • Bezeichnung des Plans: Bebauungsplan 1-14 (Molkenmarkt/Klosterviertel)
  • Datum der Auslegung: 02.11.2015 bis einschließlich 02.12.2015
Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar:
  • Schutzgut Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt: Untersuchung der Vegetationsstrukturen, Biotoptypenkartierung, Baumliste, Auswirkun-gen auf die Lebensräume der Tiere
  • Schutzgut Landschaft und Landschaftsbild: Beeinflussung des Orts- und Landschaftsbildes in Folge der Planung
  • Schutzgut Klima und Luft: Klimatische Situation, Belastung mit Luftschafstoffen
  • Schutzgut Menschen: Verkehrsaufkommen und Prognosen für den Geltungsbereich und in der näheren Um-gebung; Lärmsituation aufgrund der veränderten Verkehrsführung und des veränderten Verkehrsaufkommens als Folge der Bebauung, Lärmauswirkungen auf Bestandsgebäude und -nutzungen, Abstandsflächenuntersuchung, Besonnung, Belichtung und Belüftung aufgrund der Neubebauung, Freiraumversorgung, Grünflächen
  • Schutzgut Boden: Versiegelungsgrad, Altlastensituation, im Bodenbelastungskataster verzeichnete Flächen
  • Schutzgut Wasser: Einflüsse auf die Versickerung des Niederschlagswassers und des Grundwassers bzw. die Grundwasserneubildung durch die Planung, Umgang mit dem Niederschlagswasser
  • Schutzgut Kultur- und sonstige Sachgüter: Denkmalbereiche, Baudenkmale, Bodendenkmale, archäologische Verdachtsfläche
  • Eingriff in Natur und Landschaft: Untersuchung eines Ausgleichserfordernisses


Downloads


Planzeichnung und Begründung







Anlagen






Vertiefende Informationen


Verkehrsprognose 3D-Simulation (YouTube Channel)
YouTube Playlist

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt durch das Büro LK Argus ein mikroskopisches Verkehrsmodell erarbeitet. Auf dieser Basis wurden insgesamt vier Videos erstellt, in denen der Verkehrsablauf nach dem Umbau des Straßenzuges realitätsnah – ohne und mit Straßenbahn gezeigt wird. Die Videos zeigen einen Ausschnitt aus der Verkehrssimulation, die insgesamt über einen Zeitraum von einer Stunde durchgeführt wurde.

Mehr zu den Filmen auf YouTube

Download Videobeschreibung (pdf, 113 Kb)
Berlins Mitte: Molkenmarkt/Klosterviertel
Der Bereich Molkenmarkt/Klosterviertel liegt im historischen Zentrum Berlins. Er gehört zu den ältesten Stadtteilen.
Lesen Sie mehr



Hier können Sie sich beteiligen


Auslegungsort und Datum
Ort
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Dienstgebäude Am Köllnischen Park 3
Erdgeschoss
10179 Berlin (Infopoint)

Datum
02.11.2015 bis einschließlich 02.12.2015

Zeitraum
Montag bis Donnerstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr

Nähere Auskünfte
Telefon Ansprechpartner: (030) 9025 - 2089
oder (030) 9025 - 2106
E-Mail: 1-14@SenStadtUm.Berlin.de

Postalische Adresse für Ihre Beteiligung
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Referat II A
Brückenstraße 6
10179 Berlin




meinBerlin – die Beteiligungsplattform



Was geschieht mit Ihren Anregungen?


Vom 2. November bis einschließlich 2. Dezember 2015 können Sie eine Stellungnahme abgeben, die mit den anderen öffentlichen und privaten Belangen abgewogen wird. Bitte achten Sie unbedingt darauf, die Frist einzuhalten. Sonst kann Ihre Stellungnahme unberücksichtigt bleiben.

Nur soweit Sie in der öffentlichen Auslegung Ihre Stellungnahme abgeben, haben Sie die Möglichkeit, den festgesetzten Bebauungsplan gerichtlich überprüfen zu lassen.

Lesen Sie mehr mehr

Ansprechpartner

Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung und Umwelt

Referat II A
- Städtebauliche Projekte -

Brückenstraße 6
10179 Berlin-Mitte
Jannowitzcenter

Mike Petersen
Tel.: 030 9025-2089
E-Mail: 1-14@SenStadtUm.Berlin.de